GKV-Check: Nürnberger modifiziert BU

Bereits zu Jahresbeginn hat die Nürnberger Lebensversicherung das Bedingungswerk ihrer BU-Versicherung optimiert. Jetzt hat die Gesellschaft ein neues BU-Tarifpaket vorgestellt. Und bietet als erster Versicherer bei den BU-Gesundheitsfragen einen so genannten GKV-Check an.

Harald Rosenberger, Vorstandssprecher der NLV: „Wir haben unsere Berufsunfähigkeitsversicherung weiterentwickelt und flexibler gemacht. Damit bieten wir Kunden noch einfacher den passenden Schutz.“

Baukasten für den passenden Schutz

Novum sei, dass die BU-Versicherung nun nach dem Bausteinprinzip abgeschlossen werde und so den Kunden eine individuelle Absicherung biete, teilte das Unternehmen mit. Abhängig vom persönlichen Bedarf kann der Grundtarif um einen Arbeitsunfähigkeits- oder Pflege-Schutz erweitert werden. Daneben hat der Kunde die Möglichkeit, mit dem Inflations-Schutz eine garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall zu vereinbaren. Weitere Optionen sind die Dread-Disease-Zusatzversicherung, der Unfall-BU-Schutz und das Krankentagegeld.

Zusatzbaustein GKV-Check

Zudem bietet die Nürnberger als erster BU-Versicherer in Deutschland für gesetzlich Krankenversicherte optional eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit GKV-Check an. Das soll den Abschluss erleichtern, denn die Gesundheitsfragen im Antrag gehen lediglich auf 12 Monate zurück. Nur für diesen Zeitraum werden die Angaben bei einem späteren Leistungsfall geprüft.

Für die letzten fünf Jahre lässt sich die Nürnberger zusätzlich die persönliche GKV-Patientenakte des Kunden zukommen. So können bereits bei Vertragsabschluss eventuelle Unstimmigkeiten geklärt werden. Der Versicherte profitiert von einer erhöhten Rechtssicherheit, da das Risiko der Anzeigepflichtverletzung sinkt. (dr)

Foto: Nürnberger Lebensversicherung

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.