13. August 2018, 11:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GKV-Check: Nürnberger modifiziert BU

Bereits zu Jahresbeginn hat die Nürnberger Lebensversicherung das Bedingungswerk ihrer BU-Versicherung optimiert. Jetzt hat die Gesellschaft ein neues BU-Tarifpaket vorgestellt. Und bietet als erster Versicherer bei den BU-Gesundheitsfragen einen so genannten GKV-Check an.

NUEV 148893 00-1 in GKV-Check: Nürnberger modifiziert BU

Harald Rosenberger, Vorstandssprecher der NLV: “Wir haben unsere Berufsunfähigkeitsversicherung weiterentwickelt und flexibler gemacht. Damit bieten wir Kunden noch einfacher den passenden Schutz.”

Baukasten für den passenden Schutz

Novum sei, dass die BU-Versicherung nun nach dem Bausteinprinzip abgeschlossen werde und so den Kunden eine individuelle Absicherung biete, teilte das Unternehmen mit. Abhängig vom persönlichen Bedarf kann der Grundtarif um einen Arbeitsunfähigkeits- oder Pflege-Schutz erweitert werden. Daneben hat der Kunde die Möglichkeit, mit dem Inflations-Schutz eine garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall zu vereinbaren. Weitere Optionen sind die Dread-Disease-Zusatzversicherung, der Unfall-BU-Schutz und das Krankentagegeld.

Zusatzbaustein GKV-Check

Zudem bietet die Nürnberger als erster BU-Versicherer in Deutschland für gesetzlich Krankenversicherte optional eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit GKV-Check an. Das soll den Abschluss erleichtern, denn die Gesundheitsfragen im Antrag gehen lediglich auf 12 Monate zurück. Nur für diesen Zeitraum werden die Angaben bei einem späteren Leistungsfall geprüft.

Für die letzten fünf Jahre lässt sich die Nürnberger zusätzlich die persönliche GKV-Patientenakte des Kunden zukommen. So können bereits bei Vertragsabschluss eventuelle Unstimmigkeiten geklärt werden. Der Versicherte profitiert von einer erhöhten Rechtssicherheit, da das Risiko der Anzeigepflichtverletzung sinkt. (dr)

Foto: Nürnberger Lebensversicherung

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Keine Versicherung trotz Ferrari: Verfolgungsjagd auf A9

Wenn das Auto schon 250.000 Euro kostet, bleibt für alles andere wohl nicht mehr viel übrig. So war es zumindest für einen 65-jährigen Sportwagenfahrer der Sonntagnacht nahe Bayreuth gestoppt wurde.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Immobilienscout24 analysiert Top-Metropolen

Die Preise für Neubau-Eigentumswohnungen in den Top-Sieben-Metropolen ziehen weiter an. Die “Neubau-Kauf-Maps” von Immobilienscout24 zeigen die Preisentwicklungen für Neubau-Wohneigentum in den Metropolen und ihrer jeweiligen Umgebung.

mehr ...

Investmentfonds

ESG-Kriterien bringen Unternehmen der Schwellenländer nach vorne

Auch wenn die Schwellenländer durch politische Turbulenzen, wie den Handelsstreit zwischen USA und China, auf erhebliche Veränderungen reagieren müssen, könnten die “Environmental Social Gouvernance”-Kriterien sich positiv auf die Aktien genau dieser Länder auswirken.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

BGH: Dürfen Feriengäste ins Haus?

In manchen Gegenden lässt sich an Feriengästen gut Geld verdienen – aber darf ich überhaupt an Urlauber vermieten? Unter Wohnungseigentümern in Papenburg im Emsland hat sich darüber ein Streit entzündet, der am Freitag den Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe erreicht. 

mehr ...