Anzeige
Anzeige
30. November 2018, 09:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hohe Leistungsquote in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsufähigkeitsversicherung scheint besser als ihr Ruf. Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) stellt den Versicherern ein  gutes Zeugnis aus: 78 Prozent aller Leistungsanträge in der Berufsunfähigkeitsversicherung würden bewilligt.

Shutterstock 454387081 in Hohe Leistungsquote in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Der GDV attestiert der Berufsunfähigkeitsversicherung eine hohe Leistungsquote.

Insgesamt 7.686 Euro hat ein Versicherter im Jahr 2016 im Schnitt aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten. Das sind knapp zwei Prozent mehr als noch 2015, in dem Jahr betrug die durchschnittliche Leistung 7.551 Euro. Mit neu abgeschlossenen Verträgen sind durchschnittlich jährliche Leistungen von 10.607 Euro versichert. Das hat eine Umfrage des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) unter Mitgliedsunternehmen, die für einen Marktanteil von rund 80 Prozent stehen, ergeben. In den Summen sind nicht nur die Werte eigenständiger Versicherungsverträge enthalten, sondern auch Leistungen, die als Zusatzversicherung vereinbart wurden. So ist der Schutz gegen Berufsunfähigkeit häufig als Ergänzung bei Risikolebensversicherungen enthalten.

Prüfung erfolgt schnell und unbürokratisch

Ist Berufsunfähigkeit eingetreten, benötigt der Versicherte die vereinbarte Leistung möglichst zügig. Die Versicherer sind im Interesse aller Kunden verpflichtet, Anträge genau zu prüfen und sich eine Berufsunfähigkeit ärztlich bestätigen zu lassen. Im Schnitt dauert  der gesamte Prozess – vom ersten Anruf beim Versicherer bis zur bewilligten Leistung – 110 Tage. In dieser Zeit durchlaufen Kunden und Versicherer mehrere Schritte. Bis die versicherte Person alle erforderlichen Unterlagen gesammelt und an die Versicherung geschickt hat, vergehen durchschnittlich allein 65 Tage. 22 Tage dauert es von der Anforderung bis zur Einreichung eines ärztlichen Befunds. Liegen alle Unterlagen vor, braucht die Versicherung dann im Schnitt nur noch zehn Tage, um die Angaben zu prüfen und eine Entscheidung über die Auszahlung der vereinbarten Leistung zu treffen.

Seite zwei: Gründe, warum nicht geleistet wird

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Cybergefahren: So werden Sie abgefischt

Gehackte Online-Shopping-Accounts, Phishing-Mails, Fakeshops: Die Liste potenzieller Cybergefahren lässt sich beliebig erweitern. Mit immer neuen Maschen versuchten Hacker, an Zugangs- oder Bankdaten zu gelangen. Wie hoch die Deutschen die Risiken einschätzen, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag von Roland-Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Deutscher Immobilienmarkt: Bislang ein Boom – und nun?

Der Boom am deutschen Immobilienmarkt geht zu Ende, der Aufwärtstrend setzt sich jedoch auch 2019 fort. So lautet eine Kernthese des international tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmens Savills in seiner Analyse „Ausblick Immobilienmarkt Deutschland“. Die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Rom gibt im Haushaltsstreit nach

Italien will Strafen im Haushaltsstreit mit der Europäischen Union abwehren. Daher gibt die populistische Regierung in Rom teilweise nach. Unklar ist, ob das Strafverfahren damit abgewendet werden kann.

mehr ...

Berater

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Krankenversicherung des Kindes von der Steuer absetzen

Ist ein Kind durch die Eltern privat krankenversichert, so sind monatlich Beiträge an die Versicherung zu entrichten. Sind die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, so können diese Beiträge als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden.

mehr ...