Anzeige
8. November 2018, 12:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherung: Finger weg von der Werkstattbindung, wenn…

Versicherer geben auf eine Werkstattbindung einen Rabatt von durchschnittlich 13 Prozent auf den Jahresbeitrag. Je nach Tarif ist sogar eine Ersparnis von bis zu 40 Prozent möglich. Doch der Baustein hat laut Check24 Tücken.

Werkstatt in Kfz-Versicherung: Finger weg von der Werkstattbindung, wenn...

Bei Werkstattbindung bieten Kfz-Versicherer deutliche Rabatte an. Doch die Tarife mit Bindung haben Tücken. Wer die Kfz-Versicherung wechseln möchte, sollte daher ganz genau in die Bedingungen schauen.

 

Bei Werkstattbindung verpflichtet sich ein Versicherungsnehmer, die Kaskoschäden am Pkw ausschließlich in einer Partnerwerkstatt des Versicherers reparieren zu lassen. Die Versicherungen vereinbaren im Gegenzug mit ihren Partnerwerkstätten Sonderkonditionen für Reparaturen.

Der Grund liegt auf der Hand: Da in den Autos immer mehr Assistenzsysteme verbaut werden, steigen seit einigen Jahren die Preise für Ersatzteile und damit auch für Reparaturen laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) rasant.

Seit Januar 2013 stiegen die Kosten für Ersatzteile deutlich schneller als die Inflationsrate: Während der Verbraucherpreis-Index um 6,9 Prozent stieg, verteuerten sich Pkw-Ersatzteile im selben Zeitraum durchschnittlich um 24 Prozent.

Rückleuchten sind seit 2013 um fast 50 Prozent, Kofferraumklappen sogar um über 30 Prozent teurer geworden. Zudem sorgen laut GDV monopolartige Strukturen im Markt für Ersatzteile dafür, dass die Kosten in die Höhe getrieben werden. Hier soll die Werkstattbindung ansetzen.

 

Seite 2: Partnerwerkstatt oder nicht?

 

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Meines Wissens erlischt die Garantie NICHT, da dies gegen eine EU-Verordnung und ein Urteil des BGH (allerdings bezog sich das auf Neuwagen (BGH, Urt. v. 25.09.2013 – Az. VIII ZR 206/12)) verstoßen würde, nach der Autohersteller weder die gesetzliche Gewährleistung noch ihre freiwilligen Garantien von der Durchführung der Inspektionen in einer Vertragswerkstatt abhängig machen dürfen.
    Zudem gehen einige Versicherer in die Garantie des Herstellers, was natürlich aufgrund der Rechtslage kein hohes Risiko bedeuten dürfte.
    Um aber keine Probleme zu bekommen und längere rechtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden sollte ein Käufer auf eine Werkstattbindung für die Zeit von Garantie und Gewährleistungen verzichten.

    Kommentar von Arris Masalsky — 9. November 2018 @ 07:16

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Digitalisierung: “Technische Infrastruktur wird Erfolgsfaktor”

Die Digitalisierung stellt Versicherer und Vertriebe vor enorme Herausforderungen. Denn neben dem Aufbau neuer IT-Strukturen oder effizienter Backend-Prozesse geht es auch um Prozesse zur Digitalisierung des Vertriebs und der Kundenbetreuung.

mehr ...

Immobilien

Brände zerstören Teile Kaliforniens – auch Thomas Gottschalks Haus betroffen

Gewaltige Brände im Norden und Süden Kaliforniens haben Hunderte Quadratkilometer Wald vernichtet und Tausende Häuser zerstört. Nach Angaben des kalifornischen Feuerwehrverbands CPF mussten rund 250.000 Menschen vor den Flammen fliehen. Auch die Häuser zahlreicher Prominenter sind betroffen.

mehr ...

Investmentfonds

Ölpreise steigen wieder

Nach den Verlusten der vergangenen Wochen, ziehen die Ölpreise wieder an. Das liegt unter anderem an dem knapperen Angebot. Ob die Opec-Mitglieder ihre Fördermenge in nächster Zeit reduzieren, ist unentschieden. Russland und Saudi-Arabien sind unterschiedlicher Meinung.

mehr ...

Berater

Bundesregierung warnt Banken vor hartem Brexit

Die Bundesregierung mahnt die Finanzbranche, sich trotz jüngster Lichtblicke bei den Brexit-Verhandlungen auf einen möglichen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU einzustellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP kauft drei weitere Pflegeheime

Die INP-Gruppe aus Hamburg hat drei Pflegeeinrichtungen der Wolf-Gruppe aus Eschwege, Hessen, übernommen. Zwei der drei Immobilien wurden für den offenen Spezial-AIF “INP Deutsche Pflege Invest” erworben, die dritte für einen Publikumsfonds.

mehr ...

Recht

PRIIP und die UCITS-KIID: Fallstricke in der Umstellung?

Das ifa-Ulm sieht bei der Umstellung von UCITS-KIID zu PRIIP-spezifischen Angaben neue Herausforderungen auf die Versicherer zukommen. Denn gerade beim Umgang mit laufenden Jahresbeiträgen liefern die technischen Regulierungsstandards keine klaren Vorgaben.

 

mehr ...