5. September 2019, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

76% der Deutschen wollen Abschaffung der “Rentensteuer”

Immer mehr Ruheständler müssen Einkommensteuer auf ihre Rente zahlen. Allein seit der Rentenerhöhung vom Juli werden laut Bundesfinanzministerium voraussichtlich rund weitere 48.000 Rentner vom Fiskus zur Kasse gebeten.

Shutterstock 240365191 in 76% der Deutschen wollen Abschaffung der Rentensteuer

Doch die seit 2005 erhobene “Rentensteuer” empfinden viele Bürger als ungerecht. Im Auftrag der Fernsehzeitschrift auf einen Blick hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov* jetzt nachgefragt:

“Sollte die “Rentensteuer Ihrer Meinung nach abgeschafft werden?” Drei von vier Befragten (76%) sprachen sich für eine Abschaffung aus. In der Gruppe ab 55 Jahren sind es sogar 88%. Nur 13% sind gegen die Abschaffung. 11% machten keine Angaben.

Basis dieser Zahlen bildet eine YouGov-Umfrage im Auftrag der TV-Zeitschrift auf einen Blick, 2.017 Befragte ab 18 Jahren, im Zeitraum 30.7. bis 1.8.2019.

7 Kommentare

  1. unter der Id-Nummer 93111 habe ich eine Petition beim Deutschen Bundestag gegen die Besteuerung der Renten eingereicht. Die Petition befindet sich z.Zt in der Prüfung. Kann über ” Petition Bundestag” eingesehen werden.

    Kommentar von Dietmar Hornig — 1. März 2020 @ 11:06

  2. Diese Rentensteuer ist ungerecht da hier doppelt besteuert wird. Außerdem wird hier die Altersarmut noch mehr vorangetrieben da noch weniger Rente übrig bleibt. Es ist eine schande, so ein reiches Land wie Deutschland, die Diäten werden ohne Widerspruch erhöht und das Jahr für Jahr.

    Kommentar von Hubert Dreimann — 24. Februar 2020 @ 12:47

  3. Wäre es möglich, eine Petition beim Finanzminister einzureichen, wo möglichst alle Rentner ihre Unterschrift darunter setzen, die Rentensteuer sofort abzuschaffen?

    Kommentar von KevinPatrik — 19. Februar 2020 @ 12:57

  4. Das ist ein großer Skandal haben 45 Jahre gearbeitet und Steuern bezahlt das ist nur abzocke die nicht gerechtfertigt ist sofort die Steuern abschaffen.

    Kommentar von Martin Grabe — 14. Februar 2020 @ 19:18

  5. Diese Rentensteuer ist ungerecht da hier doppelt besteuert wird.Ausserdem wird hier die Altersarmut noch mehr vorangetrieben da noch weniger Rente übrig bleibt.

    Kommentar von Franz Pritscher — 20. Januar 2020 @ 19:56

  6. Die Besteuerung der Rente ist nicht gerechtfertigt. Es findet eine Doppelbesteuerung statt. Schluss damit

    Kommentar von Diehl — 22. Dezember 2019 @ 01:21

  7. Ja ,diese Steuer finde ich sehr ungerecht und nicht richtig ,da mein Einkommen schon einmal versteuert wurde und von diesem, mein Rentenanteil in die Rentenkasse fliesst.Ich werde also zweimal zur Kasse gebeten.

    Kommentar von Juergen Schmidberger — 6. September 2019 @ 16:07

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Lebensversicherungen: GDV meldet Zuwachs bei Auszahlungen

Die deutschen Lebensversicherer haben 2019 deutlich mehr an ihre Kunden ausgezahlt als ein Jahr zuvor. Auch das bei Lebensversicherern angesparte Geldvermögen legte zu, meldet der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Investmentfonds

Coronakrise: HWWI-Chef plädiert für Grundeinkommen

Am 2. April war der Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts, Professor Dr. Henning Vöpel zu Gast auf dem Roten Sofa in der NDR-Sendung “DAS!”. Dabei sagte er dramatische wirtschaftliche Auswirkungen durch die Corona-Pandemie voraus und erläuterte seine unkonventionelle alternative Lösung zum Hilfspaket der Bundesregierung. 

mehr ...

Berater

Sucht: Aus der Bodenlosigkeit die Kontrolle zurückgewinnen

Suchtproblematik am Arbeitsplatz – klingelt da was bei Ihnen? Dann lesen Sie unbedingt weiter! Die Fürstenberg-Kolumne mit Mareike Fell

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT schließt institutionellen US-Fonds und investiert erneut in Boston

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo für den von ihr verwalteten geschlossenen Spezialfonds BVT Residential USA 12 die dritte Investition vorgenommen. Ein Nachfolge-Spezialfonds ist geplant.

mehr ...

Recht

Neuer Mieterschutz in Kraft: Wie Sie durch die Krise kommen

Ab heute gilt für Mieterinnen und Mieter, die durch finanzielle Einschnitte in besonderem Maße von der Corona-Krise betroffen sind, ein erweiterter Kündigungsschutz. Es ist aber für Betroffene laut GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen weitere Unterstützung nötig.

mehr ...