27. März 2019, 13:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Digital Day 2019: Talkrunde – Konfrontation oder Kooperation?

Steht die Versicherungsbranche vor einem Paradigmenwechsel? Das war die Frage bei einer von zwei Talkrunden auf dem Digital Day 2019 von Cash. Dabei kam es zu kontroversen Diskussionen.

Digital Day 2019: Talkrunde - Konfrontation oder Kooperation?

Von links: Frank Rottenbacher (Going Public!), Manuel Ströh (Munich General), Jan Meessen (Google Germany), Dr. Oliver Kuhnle (Adam Riese), Jan Roß (Inter Versicherung), Dr. Tobias Warweg (HDI)

Unter dem Titel “Digitale Transformation: Konfrontation oder Kooperation” trafen bei der ersten Talkrunde des Digital Day 2019 von Cash. sechs Vertreter von Versicherungs- und Digitalunternehmen aufeinander.

Jan Meesen (Google Germany), Frank Rottenbacher (Going Public!), Manuel Ströh (Munich General Insurance Services), Jan Roß (Inter Versicherung), Dr. Oliver Kuhnle (Adam Riese), und Dr. Tobias Warweg (HDI) diskutierten dabei die Umsetzbarkeit der Digitalisierung ebenso wie die Beziehung zwischen Versicherungsunternehmen und Tech-Riesen.

Wo geht der Markt hin?

Dabei sahen die Teilnehmer in vielen Fällen ähnliche Hürden und Probleme, so etwa die langsame Einführung neuer Technologien oder die in vielen Unternehmen immernoch vorherrschende Skepsis gegenüber der digitalen Transformation.

Andere Themen, so etwa die Notwendigkeit und Möglichkeit die Kundenschnittstelle auch in Zukunft zu besetzen, sorgten für intensive Diskussionen zwischen den Experten.

 

Was die zukünftige Entwicklung des Marktes angeht erwartet das Panel einen einfacheren, digitaleren Markt mit weniger Teilnehmern. Nur durch sinnvolle Nutzung von Technologie und einen tiefgehenden Kulturwandel in den Unternehmen können etablierte Versicherer und Vermittler auch in Zukunft weiterhin bestehen.

Moderiert wurde die Diskussionsrunde von den Cash.-Redakteuren Kim Brodtmann und Jörg Droste. (bm)

Foto: Cash.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Stadtflucht wegen Coronakrise?

Treibt Corona die Deutschen aufs Land? Immerhin haben die Vorteile der Stadt in Zeiten von Kontakteinschränkungen und Sperrstunden weniger Relevanz. Große Menschenansammlungen sind auf dem Land leichter zu meiden. Doch spiegelt sich diese landläufige Ansicht auch im Suchverhalten und den Nachfragepräferenzen von Immobiliensuchenden wider?

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...