4. Januar 2019, 10:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Digitale Unterstützung für menschliche Profis

Die vielleicht größten Auswirkungen haben die neuen digitalen Möglichkeiten übrigens gerade dort, wo die Öffentlichkeit nicht hinsieht: im Back-Office der Vertriebe und Finanzdienstleister.

Mit digitalen Akten, Verträgen und Unterschriften hat in den letzten Jahren eine kleine Revolution stattgefunden. Diese Innovationen wirken vielleicht bescheiden.

Sie ermöglichen aber eine wesentlich schnellere und präzisere Datenverarbeitung und machen alles sortierbar, durchsuchbar, archivierbar und übertragbar. Und sie bilden die Basis für den nächsten Schritt.

Software setzt Ressourcen und Kreativität frei

Es gibt nämlich immer noch genügend repetitive Tätigkeiten zu erledigen: Informationen zusammensuchen, Formulare ausfüllen, Daten von A nach B kopieren – all das passiert oft noch von Hand. Diese Aufgaben kosten viel Zeit und Nerven.

Diese Ressourcen fehlen dann an den Stellen, wo menschliche Intelligenz unersetzlich ist. Weil aber inzwischen (fast) alles digital vorliegt, können viele dieser Tätigkeiten auch von Software erledigt werden. “Robotic Process Automation” hat sich in den letzten Jahren in vielen Branchen etabliert.

Von der Antragserfassung über die Schadensabwicklung bis zum Risikocontrolling übernehmen Bots auch im Versicherungswesen schon jetzt sich wiederholende, fehleranfällige Handarbeit.

Es wäre naiv zu behaupten, dass sich dadurch Arbeitsplätze nicht verändern würden oder im Zweifelsfall sogar wegfallen. Aber es werden eben auch zeitliche Ressourcen und kreatives Potenzial frei gesetzt. Das steht dann zur Verfügung, um komplexere Aufgaben zu bewältigen.

Seite vier: Menschliche Stärken, digital unterstützt

Weiter lesen: 1 2 3 4

1 Kommentar

  1. Herr Dr. Wald, wie immer, sauber auf den Punkt gebracht. Allerdings: Vorgänge, die eben nicht in die digitalisierten Abläufe passen, erfordern immer noch den Menschen, der mit hoher Fachkompetenz und mit Berufserfahrung die Klippen der digitalen Helferlein geschickt für seine Kunden zu umschiffen weiß….

    Kommentar von Nils Fischer — 4. Januar 2019 @ 14:30

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Krisensichere Bestandsimmobilie: Der Schlüssel zur Altersvorsorge

Rendite kommt von Risiko. Je risikoaffiner eine Wirtschaftseinheit investiert, desto mehr wird am Asset verdient. Das lernen BWL-Studenten bereits in der ersten Vorlesung ihres Studiums. In Krisenzeiten zeigt sich für Kapitalanleger oftmals die Kehrseite der Medaille. Ein Beitrag von Sebastian Engel, Chief Sales Officer, Alpha Real Estate Group

mehr ...

Investmentfonds

WWK IntelliProtect® 2.0: Die nächste Generation Fondsrenten mit Garantie

Die WWK Lebensversicherung a. G. hat die unter dem Markennamen WWK IntelliProtect® bekannten Fondsrenten mit Garantie von Grund auf überarbeitet und mit vielen Neuerungen für die Kunden ausgestattet.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Private Equity Dachfonds steigert Platzierung bei Institutionellen

Die Private Equity Unternehmen Solutio AG und Pantheon haben ihren zweiten gemeinsamen Dachfonds Solution Premium Private Equity VII mit Zeichnungszusagen von 553 Millionen Euro geschlossen (“Final Closing”). Das seien zehn Prozent mehr als beim Vorgängerfonds.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...