Heil (SPD): „Bin entschlossen, dafür zu kämpfen“

Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) hat sich optimistisch gezeigt, dass die Koalition ihren Streit um die Einführung einer Grundrente bald löst. „Ich bin entschlossen, dafür zu kämpfen“, sagte Heil am Montag in Rüdersdorf bei Berlin.

„Und ich bin auch zuversichtlich, dass wir das bei gutem Willen aller Beteiligten in diesem Sommer hinbekommen können.“ 2021 solle die Grundrente in Kraft treten. Geplant ist ein Aufschlag für die Bezieher von Minirenten nach 35 Beitragsjahren.

„Müssen eine Grundrente haben, die den Namen verdient“

Während die SPD eine Prüfung der Bedürftigkeit ablehnt, pocht die Union auf eine solche Prüfung. Heil sagte, noch seien intensive Verhandlungen notwendig. „Ich weiß auch, dass wir uns aufeinander zubewegen müssen“, betonte er. „Wir müssen am Ende des Tages eine Grundrente haben, die den Namen auch verdient.“ (dpa/AFX)

 

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.