29. August 2019, 13:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Münchener Verein ist „Versicherer des Jahres 2019“

Fast 5.500 Privatkunden haben die Münchener Verein Versicherungsgruppe auch in diesem Jahr wieder zum „Versicherer des Jahres“ gewählt. Die Kunden konnten zwischen 13. Mai und 3. Juli 2019 online und anonym über den Service von 97 Versicherern, deren Preis-Leistungs-Verhältnis, Qualität der Produkte, Transparenz und Verständlichkeit sowie Ärgernisse und Weiterempfehlung abstimmen.

Shutterstock 245365183 in Münchener Verein ist „Versicherer des Jahres 2019“

Der Nachrichtensender n-tv hat erneut das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) für die Studie beauftragt. Der Münchener Verein wurde nicht nur im Gesamturteil der Kundenzufriedenheit mit der Note „sehr gut“ bewertet, sondern auch in drei weiteren Kategorien.

Produktbreite ausgezeichnet

Die an der Umfrage teilnehmenden Kunden gaben dem Münchener Verein die Note Eins auch in den Kategorien Allgemeine Haftpflichtversicherung, Krankenversicherung sowie Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung. Die Kategorie Haus und Wohnung wurde mit gut bewertet.

Für die Einzelauswertung wurden alle Unternehmen berücksichtigt, zu denen sich mindestens 100 Kunden geäußert hatten. Das betraf 35 von 97 bewerteten Versicherern.

Service sticht positiv hervor

Das DISQ schreibt auf seiner Website wörtlich: „Münchener Verein ist mit dem Qualitätsurteil ‘sehr gut‘ der Versicherer des Jahres 2019. Insbesondere mit dem Service punktet das Unternehmen: Der Anteil an positiven Kundenbewertungen liegt bei rund 87 Prozent.

Auch in Hinblick auf die Qualität der Produkte sowie die Transparenz und Verständlichkeit überzeugt das Unternehmen und platziert sich hier unter den besten drei Unternehmen.“

Positive Kundenwahrnehmung als Erfolgsgeheimnis

„Wir wissen, dass der Kundenservice einer der wichtigsten Faktoren ist, sich für einen Versicherer zu entscheiden. Aus diesem Grund haben wir unser Unternehmen seit Langem strategisch auf hochwertigen Service ausgerichtet“, unterstreicht Dr. Martin Zsohar, COO des Münchener Verein.

„Konkret heißt das, dass wir uns hundertprozentig um unsere Kunden kümmern, ihre Belange ernst nehmen, ihnen helfen, unterstützen und sie beraten, wo immer es geht.

Die beeindruckende Serie der letzten acht Jahre zeigt uns, dass wir mit unserer Strategie sehr erfolgreich sind“, so Dr. Zsohar.

“Kommt darauf an, sich immer wieder positiv abzuheben”

Chief Customer Officer Rainer Breitmoser, zuständig für den Service im Münchener Verein, ergänzt: „Um im Wettbewerb bestehen zu können, kommt es in erster Linie darauf an, sich immer wieder mit positiven Serviceerlebnissen von anderen abzuheben und sich den Anforderungen, Problemen und Fragen der Kunden jederzeit schnell, freundlich und kompetent anzunehmen.

Unsere hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Innen- und Außendienst sorgen dafür, dass wir unser Ziel, der Serviceversicherer zu sein, aus Sicht der Kunden überzeugend umsetzen.“

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Pflegekosten: Neues Urteil verschärft die Dramatik

Die Richter des Oberlandesgericht (OLG) Celle entschieden, dass für die Deckung der Pflegekosten Zahlungen an Familienangehörige zurückgefordert werden können, wenn sie über mehrere Jahre monatlich erfolgen und dem Aufbau eines Vermögens dienen.

mehr ...

Immobilien

Deutsche halten Wohneigentum durch Corona für attraktiver

Wohneigentum liegt im Trend – auch in turbulenten und ungewissen Zeiten. Für die Mehrheit der Befragten einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Fortis AG gewinnt Wohneigentum in Anbetracht der Corona-Pandemie und ihrer möglichen wirtschaftlichen Folgen zusätzlich an Attraktivität.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Konjunktur: Corona sorgt für katastrophalen Einbruch

Die Corona-Pandemie hat die Weltwirtschaft seit vielen Wochen fest im Griff und sorgt für einen historischen Rückgang der Wirtschaftsleistung. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird 2020 um neun Prozent zurückgehen, zeigt die neue IW-Konjunkturprognose. Erst im dritten Quartal 2021 wird das Niveau des vergangenen Jahres wieder erreicht – vorausgesetzt, dass es keinen erneuten globalen Schock geben wird. Ein Beitrag von Prof. Dr. Michael Hüther Direktor und Mitglied des Präsidiums des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW).

mehr ...

Berater

Proma nutzt künftig alle “Smart Insur”-Leistungen

Der bayrische Versicherungsmakler Proma baut seine Kooperation mit der Smart Insurtech AG, Betreiber der Versicherungsplattform “Smart Insur”, aus. Die Makler der Proma sollen demnächst die gesamte Produktpalette aus einer Hand nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reconcept: Viel Wind in Deutschland und Finnland

Die Reconcept Gruppe, Asset Manager und Anbieter ökologischer Kapitalanlagen, weist für das erste Quartal 2020 auf sehr gute Ergebnisse für ihre Windenergie-Investoren hin. Insgesamt sieht sich das Unternehmen im Branchentrend der Vermögensanlagen (inklusive andere Assetklassen).

mehr ...

Recht

Eingehen einer Scheinehe um Pflichtteil des Sohnes zu verringern?

Eine Scheinehe und deren mögliche Aufhebbarkeit führt nicht zwangsläufig zum Verlust des gesetzichen Erbrechts des Ehegatten, entschied das OLG Brandenburg in seinem Beschluss v. 16.3.2020.

mehr ...