7. Oktober 2019, 15:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Ergo-Kampagne für Kfz-Tarife

„Zeit für Anderes“, statt Stress nach einem Autounfall – denn dank der neuen Ergo Kfz-Tarife können sich Kunden entspannt zurücklehnen. Ergo kümmert sich um die Abwicklung.

Ergo in Neue Ergo-Kampagne für Kfz-Tarife

Diese Botschaft vermittelt die aktuelle crossmediale Werbekampagne des Versicherers, die ab sofort und bis zum 30. November 2019 im TV läuft. Parallel gehen auch die Online- und Social-Media-Kampagnen live. Ergänzt werden die Spots von Facebook-Ads, Online-Bannern, E-Mail-Aktionen, offline am Point of Sale und im Rahmen des DFB-Pokals sowie durch eine begleitende Influencer-Kampagne.

Dritte neue Markenpositionierung

Die Kampagne zu den Kfz-Tarifen ist bereits die dritte unter der neuen Ergo Markenpositionierung und setzt auf Kontraste: Ganz entspannt und gelassen beschäftigen sich die Protagonisten der drei neuen Spots mit banalen Zeitvertreiben wie „Fingerfußball“. Im harten Gegensatz dazu: der Schockmoment Autounfall – das bedeutet in der Regel erst mal einen Schrecken und danach viel Aufwand. Ergo Kunden hingegen haben „Zeit für Anderes“, sogar fürs Nichtstun, denn: Nach einem Verkehrsunfall können Kunden ihren Schaden rund um die Uhr ganz einfach online melden, im Reparaturfall beinhaltet der Werkstattservice einen kostenlosen Hol- und Bring-Service sowie ein Ersatzfahrzeug.

Disruptive Spots

„Die Filmserie aus drei verschiedenen Spots wirkt durch ihre Ruhe und Einfachheit im Werbeblock disruptiv – und fällt damit im wettbewerbsintensiven Kampagnenzeitraum auf“, kommentiert Stefan Fischer, Leiter Strategic Marketing & Customer Communications bei Ergo Group AG. „Begleitend gehen wir in der Kampagne den Weg über Influencer, die glaubwürdig und authentisch unsere Botschaft in ihre Communites tragen können: Schäden und Versicherungen müssen nicht nervig sein, Ergo hält dir den Rücken frei“.

Fotoa: Ergo, Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Investitionen in Insurtechs erreichen wieder Höchstniveau

Im dritten Quartal 2020 wurden weltweit Investitionen in Insurtechs in Höhe von 2,5 Milliarden US-Dollar in insgesamt 104 Transaktionen getätigt. Das entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorquartal von 63 Prozent im Investitionsvolumen und 41 Prozent in der Transaktionsanzahl. Dies geht aus dem InsurTech Briefing Q3/2020 von Willis Towers Watson hervor.

mehr ...

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

“Motivations-Events nicht mehr als Weiterbildung anerkannt”

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hat das Papier des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) und der Finanzaufsicht Bafin zur Anerkennung der gesetzlichen Weiterbildungspflicht von Versicherungsvermittlern begrüßt. Der Verband wünscht sich aber auch Nachbesserungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...