4. Februar 2019, 06:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

W&W: Digitaltochter brandpool investiert in Startup Kinderheldin

Die W&W brandpool investiert in das Berliner Gesundheits-Startup Kinderheldin. Mit der strategischen Beteiligung erweitert die W&W-Tochter ihre digitalen Aktivitäten insbesondere im Bereich Familien und Gesundheit, denn Kinderheldin positioniert sich als digitaler Beratungsservice von erfahrenen Hebammen für werdende Mütter und Eltern von Babys.

 

Daniel Welzer 052018-lower in W&W: Digitaltochter brandpool investiert in Startup Kinderheldin

W&W brandpool-Geschäftsführer Daniel Welzer zeigt sich vom Investment in den Hebammen-Service überzeugt.

 

Die finanziellen Mittel, die Kinderheldin jetzt zur Verfügung stehen, sollen zum Ausbau des Leistungsspektrums und für den Aufbau weiterer Partnerschaften im Gesundheitsbereich genutzt werden.

Ziel ist es, vorrangig weitere Krankenkassen für eine Partnerschaft mit Kinderheldin zu bewegen, um möglichst allen Schwangeren und jungen Müttern den Zugang zu diesem sinnvollen Angebot zu ermöglichen.

Daniel Welzer, Geschäftsführer der W&W brandpool, begründet die Investition mit der Erfolg versprechenden Positionierung des Startups im Markt. „Die Professionalität, mit der Kinderheldin gegründet wurde, und die zufriedenen Kunden haben uns gezeigt, dass unsere Investition in guten Händen ist.”

Das Geschäftsmodell von Kinderheldin sei vielversprechend und passe genau in das Portfolio von  W&W brandpool, die als digitaler Arm der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe in vorsorgerelevante, digitale Geschäftsmodelle investiere.

 

Seite 2: Rat und Tat für werdende Eltern

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...