24. Juni 2019, 07:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zum zwölften Mal in Folge: DVAG erhält A++ für Vertriebsunterstützung

Bereits zum zwölften Mal in Folge überzeugt die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) mit exzellenten Unterstützungsleistungen im Vertrieb. Für die attraktiven Neuerungen im Bereich der Aus- und Weiterbildung sowie die zielführende Weiterentwicklung vertriebsunterstützender IT- und Marketing-Dienstleistungen zeichnet die ASSEKURATA Solutions GmbH (Assekurata) die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) erneuert mit der Bestnote (A++) aus. In den Teilqualitäten Vermittlerorientierung, Beratungs- und Betreuungskonzept sowie Finanzstärke erhält der Finanzvertrieb wiederholt eine exzellente Bewertung. Für den Prüfpunkt Wachstum vergibt Assekurata erneut ein sehr gut.

46911590974 77815a5d6c O in Zum zwölften Mal in Folge: DVAG erhält A++ für Vertriebsunterstützung

Die Zentrale der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) in Frankfurt / Main.

Die DVAG hat im Bereich der Aus- und Weiterbildung die technischen Unterstützleistungen für die Vermögensberater stark erweitert. Positiv bewertet Assekurata insbesondere die erhöhte Flexibilität für Vermögensberater durch die deutliche Erweiterung der eLearning-Angebote, die den Vermögensberatern eine individuellere Nutzung und einfachere Integration von Weiterbildungsmaßnahmen in ihren beruflichen Alltag ermöglichen.

Dieser Ausbau ist auch vor dem Hintergrund der gesetzlich zu erfüllenden Weiterbildungsstunden aus der neuen Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) und den daraus resultierenden Dokumentationspflichten zu begrüßen.

Digitaler Vertriebs- und Kundenservice

Darüber hinaus bietet die DVAG ihren Vermögensberatern hervorragende IT-Werkzeuge für die Beratung der Kunden vor Ort. Dazu gehören eine tabletgestütze Beratung, zahlreiche Apps zur Intensivierung der Beratung sowie die Möglichkeit, die Policen per elektronischen Antrag zu unterzeichnen. Zugriff auf alle benötigten Informationen, Apps und Datenbanken erhalten die Berater im Vermögensberater-Intranet.

Die 2018 überarbeitete Plattform überzeugt mit einer übersichtlichen Darstellung, einer zielgruppengerechten Aufbereitung sowie einer einfachen Navigation. Um weitere Vertriebschancen zu generieren, arbeitet die DVAG seit 2018 mit Finleap in einem Joint Venture-Unternehmen, der Deutschen Fintech Solutions GmbH, eng zusammen.

Innovative Marketing-Dienstleistungen

Ferner überzeugt die DVAG im Marketing insbesondere mit online- und social-media-basierten Elementen. Im Bereich der Unternehmensvorstellung und Kundenansprache setzt der Finanzvertrieb mit der DVAG-Stele, einer multimedialen Säule, welche die Berater für ihre Büroräume oder insbesondere für Veranstaltungen mieten und erwerben können, ein innovatives Statement.

Darüber hinaus unterstützt die DVAG ihre Berater mit attraktiven Eventkonzepten für Kunden- und Vertriebsveranstaltungen. Beispielsweise erhalten Vermögensberater durch die Partnerschaft mit dem Privatsender Sky die Möglichkeit, fußballinteressierte Kunden und Partner zu gemeinsamen Fußballabenden in ihre Büroräume oder die Berufsbildungszentren einzuladen.

10 Jahre Kooperation mit der FHDW

Zusammen mit der privaten Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) bietet der Finanzvertrieb seit 2008 einen eigenen Bachelor-Studiengang am Unternehmens-Standort Marburg in Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Finanzvertrieb an.

Mit Online-Vorlesungen und modernen Kommunikationsmedien bleibt die DVAG ihren digitalen und flexiblen Ansatz der Wissensvermittlung treu. Zum 10-jährigen Jubiläum gab die DVAG das Angebot eines berufsbegleitenden Masterstudiengangs bekannt, der auch Absolventen anderer Hochschulen offensteht.

Wirtschaftliche Entwicklung weiter auf Rekordkurs

Dass die Impulse und Unterstützungsleistungen im Vertrieb ankommen, verdeutlichen auch die Kennzahlen. Im Geschäftsjahr 2018 stiegen die Umsatzerlöse des DVAG-Konzerns erneut im Vorjahresvergleich um 16,39 % auf 1,57 Mrd. Euro. Des Weiteren erzielte der Finanzvertrieb trotz anspruchsvoller Rahmenbedingungen seit 2014 durchgehend positive Zuwachsraten der hauptberuflichen Vermögensberater.

 

Foto: Deutsche Vermögensberatung AG / DVAG

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Karlsruhe weist Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab

Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt. Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Zweiter Chef bei Exporo

Herman Tange verstärkt ab sofort das Management-Team der Crowdinvesting-Plattform Exporo als Co-CEO an der Seite von Simon Brunke und soll in den Vorstand der Exporo AG berufen werden, sobald die formellen Anforderungen dafür erfüllt sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...