Anzeige

Die Stuttgarter: Pionier mit der GrüneRente

Mädchen spielt mit grüner Gießkanne
Die Stuttgarter GrüneRente – das Original seit 2013

Die Stuttgarter hat vor sieben Jahren eine nachhaltige Altersvorsorge ins Leben gerufen, die hohe soziale, ethische und ökologische Standards erfüllt. Jens Göhner, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing Vorsorge und Investment, spricht über das Erfolgsmodell.

Herr Göhner, welchen Hintergrund hatte die Markteinführung Ihrer GrüneRente im Jahr 2013?

Göhner: Wir haben früh erkannt, dass viele Menschen auf eine umwelt- und sozialverträgliche Altersvorsorge wert legen. Das passt sehr gut zu uns, denn Nachhaltigkeit ist für uns eine Haltung, die sich aus unserer Tradition als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ableitet. So sehen wir es in unserer Verantwortung, auch zum Erhalt der ökologischen, sozialen und ethischen Grundlagen der Gesellschaft beizutragen. Also haben wir damals als einer der ersten Lebensversicherer eine nachhaltige Altersvorsorgelösung ins Leben gerufen, die GrüneRente. Heute bieten wir sie in allen Anlagekonzepten zur Altersvorsorge an, als klassische Rente, Indexrente und Fondsrente mit und ohne Garantie. Dadurch heben wir uns deutlich von anderen Anbietern ab.

Was genau macht die Nachhaltigkeit des Produkts aus?

Göhner: Bei der GrüneRente als klassische Rentenversicherung sichern wir Kunden zu, mindestens in Höhe des Sparanteils der eingezahlten Beiträge in nachhaltige Projekte und Kapitalanlagen in unserem Sicherungsvermögen zu investieren. Dabei lassen wir uns freiwillig vom Institut für nachhaltiges, ethisches Finanzwesen (INAF), unabhängig prüfen. Wir veröffentlichen jedes Jahr einen Anlagebericht, in dem Kunden und Geschäftspartner einfach und transparent nachlesen können, in welche nachhaltigen Projekte wir genau investieren und in welchem Umfang.

Foto von Jens Göhner, Leiter  Produkt- und Vertriebs- marketing Vorsorge und  Investment der Stuttgarter
Jens Göhner, Leiter Produkt- und Vertriebs- marketing Vorsorge und Investment der Stuttgarter

Und wie verhält es sich bei den anderen Produktvarianten?

Göhner: Bei den fondsgebundenen Varianten können Kunden aus einer großen Anzahl nachhaltiger Fonds mit unterschiedlichen Anlageschwerpunkten wählen. Die Bandbreite reicht von kostengünstigen nachhaltigen ETFs bis hin zum professionell gemanagten grünen Portfolio. Bei der indexgebundenen Variante kann sich der Kunde an der Wertentwicklung unseres nachhaltigen GrüneRente Index beteiligen. Den haben wir exklusiv für unsere Kunden entwickelt. Er verbindet Chancen auf eine attraktive Wertentwicklung mit einem nachhaltigen Investment. Mit dem GrüneRente Index bieten wir zurzeit die einzige nachhaltige Indexrente am deutschen Versicherungsmarkt.

Bemerkenswert ist übrigens, dass bei allen GrüneRente-Varianten die Nachhaltigkeit jederzeit zu 100 % gewährleistet ist, nicht nur in der Ansparphase, sondern auch im Rentenbezug.

Bieten Sie die GrüneRente auch in der betrieblichen Altersversorgung an?

Göhner: Ja, gerade in der bAV ist sie ein großer Erfolg. Denn immer mehr Unternehmen sind offen für nachhaltige Betriebsrenten. Nahezu in allen Branchen sind Unternehmen damit beschäftigt, ihr eigenes wirtschaftliches Handeln auf Aspekte der Nachhaltigkeit zu prüfen und dieses Engagement auch zu zeigen. Das geht zum Beispiel mit einer nachhaltigen bAV, wie der GrüneRente. Diese verschafft Unternehmen zudem klare Wettbewerbsvorteile beim Finden und Binden von Fachkräften.

www.gruenerente.stuttgarter.de

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.