Maßgeschneiderte Krankenversicherung für Mitarbeiter im Ausland

Bei dienstlichen Aufenthalten im Ausland ist der Arbeitgeber in der Pflicht, für Behandlungskosten aufzukommen. Ergänzend zur internationalen Krankenversicherung der Barmenia, der Weltpolice, können Unternehmen ab sofort über den Wuppertaler Versicherer auch lokale Policen in Ländern erhalten, in die sie Mitarbeiter entsenden. Dazu kooperiert die Barmenia jetzt exklusiv mit UnisonSteadfast, einem globalen Netzwerk, das mit Maklern und Versicherern in über 130 Ländern zusammenarbeitet.

Anders als bei Urlaubsreisen ist bei dienstlichen Aufenthalten im Ausland der Arbeitgeber in der Pflicht, für Behandlungskosten aufzukommen. Zwar erstattet die  Krankenkasse anschließend Kosten bis zu der Höhe, die eine vergleichbare Behandlung im Inland gekostet hätte – dennoch können Kosten übrig bleiben.

Ergänzend zur internationalen Krankenversicherung der Barmenia, der Weltpolice, können Unternehmen ab sofort über den Wuppertaler Versicherer auch lokale Policen in Ländern erhalten, in die sie Mitarbeiter entsenden.

Dazu kooperiert die Barmenia jetzt exklusiv mit UnisonSteadfast, einem globalen Netzwerk, das mit Maklern und Versicherern in über 130 Ländern zusammenarbeitet.

UnisonSteadfast bietet Mitgliedsunternehmen Zugang zu lokalen Märkten. Zusammen mit der Weltpolice der Barmenia kann jeder Kunde auf diese Weise ein maßgeschneidertes internationales Versicherungsprogramm erhalten. Durch die neue Partnerschaft ergänzt die Barmenia ihre eigenen internationalen Kooperationen und erweitert so ihr weltweites Netz erheblich.

„Unabhängig davon, wohin ein Unternehmen Mitarbeiter entsenden will: Wir können nahezu überall dafür sorgen, dass sie Krankenversicherungsschutz auf höchstem Niveau erhalten“, sagt Tom Hennig, Manager International Health Insurance Development der Barmenia.

 „Es geht um Schutz, der reibungslos funktioniert und Beschäftigten die Gewissheit gibt: Wo auch immer ich arbeite – ärztliche Leistungen sind umfassend abgedeckt.“

Zwar bietet die Weltpolice nach Angaben der  der Barmenia umfassenden Krankenversicherungsschutz im Ausland auf deutschem Privatpatienten-Niveau.

Jedoch ist es in vielen Ländern rechtlich erforderlich, dass Mitarbeiter ergänzend lokal krankenversichert sind, oft auch nur auf Basis einer Grundabsicherung.

„Es ist das erste Mal, dass wir in dieser Form mit einem deutschen Krankenversicherer zusammenarbeiten“, sagt Wolfgang Mercier, President & CEO von UnisonSteadfast. Für Firmenkunden könne man jetzt noch umfassendere Krankenversicherungslösungen weltweit anbieten. Zudem hätten die Kunden den Vorteil, zwei erfahrene Partner an ihrer Seite zu haben.  (dr)

Foto: Barmenia

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.