Privathaftpflicht: Mailo baut Versicherungsangebot für Gewerbetreibende aus

Foto: Patric Fouad
Dr. Matthias Uebing, mailo AG: "Die Idee stand schon lange im Raum und die Nachfrage aus dem Markt wurde von Tag zu Tag größer. Daher haben wir uns dazu entschlossen, Gewerbetreibenden nun auch die Option anzubieten, ihre Betriebs- oder Vermögensschadenhaftpflicht bei mailo um eine PHV zu erweitern."

Der digitale Gewerbeversicherer mailo bietet seinen Kunden ab sofort auch eine private Haftpflichtversicherung (PHV) an, die als optionaler Zusatzbaustein in eine Betriebs- und Vermögensschadenhaftpflicht eingeschlossen werden kann. Damit soll Gewerbetreibenden und Unternehmern künftig die Möglichkeit geboten werden, die Haftpflichtrisiken des beruflichen und privaten Lebens gebündelt in einer Police abzusichern – volldigital und in nur 5 Minuten abschließbar.

„Die Idee stand schon lange im Raum und die Nachfrage aus dem Markt wurde von Tag zu Tag größer. Daher haben wir uns dazu entschlossen, Gewerbetreibenden nun auch die Option anzubieten, ihre Betriebs- oder Vermögensschadenhaftpflicht bei mailo um eine PHV zu erweitern. Es war uns wichtig, eine leistungsfähige Deckung zu einem fairen Preis, und keine ‚Pseudo-PHV‘, anzubieten. Und ich denke, das ist uns gelungen“, sagt Dr. Matthias Uebing, Vorstand der mailo Versicherung AG.

Mailo-PHV ist reines Zusatzprodukt

Die Privathaftpflicht kostet 49 Euro pro Jahr und wird im Standard als Familien-PHV mit 15 Mio. Deckungssumme und 0 Euro Selbstbeteiligung angeboten. Bei einer zeitgemäßen und leistungsstarken PHV dürfen auch eine Forderungsausfalldeckung sowie Schutz bei Abhandenkommen fremder Schlüssel, Gefälligkeitsschäden und Mietsachschäden – alle bis jeweils 50.000 Euro – nicht fehlen. Die mailo-PHV ist als reines Zusatz-Produkt konzipiert. Großes Plus: Von dem Angebot, das mailo jüngst gelauncht hat, können bis zu drei Inhaber profitieren – selbstverständlich zu je 49 Euro pro Jahr.

„Wir sind zwar ein reiner Gewerbeversicherer nehmen aber die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden und Maklerpartner sehr ernst. Gefordert war eine einfache Haftpflicht für private Zwecke – und wir haben einfach, schnell und passgenau geliefert. Sobald die bestehende Betriebs- oder Vermögensschadenhaftpflicht gekündigt wird, erlischt auch die Privathaftpflicht. Denn unsere Zielgruppe ist und bleibt der Gewerbetreibende“, fasst Uebing abschließend zusammen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.