Gegenstandsversicherung: Neodigital erweitert Versicherungsangebot auf über 120 Gegenstände

Foto: Shutterstock

Neodigital baut das digitale Leistungsspektrum im Bereich der Gegenstandsversicherung weiter aus. Versichern lassen sich inzwischen über 120 Gegenstände.

Die Art und Weise wie Menschen leben und arbeiten hat sich in den letzten zwei Jahren grundlegend gewandelt. In der Folge hat beispielsweise das Arbeiten im Homeoffice die Nachfrage nach Elektronikgeräten steigen lassen. Um einen reibungslosen Arbeitsalltag in den eigenen vier Wänden gewährleisten zu können, haben sich viele Menschen mit teuren elektronischen Gegenständen wie Desktop-PCs, Notebooks oder Tablets ausgestattet.

Darüber hinaus haben sich im Zuge von Covid-19 auch Lebensstile maßgeblich verändert. Statt Kantine und Restaurant wird nun vermehrt zu Hause gekocht. Aber auch sportliche Aktivitäten, Heimwerken oder die Pflege des Gartens stehen derzeit hoch im Kurs: Indoor-Bikes, hochwertige Heimwerkertools oder Mähroboter sind nur einige der Geräte, die immer öfter ihren Weg in Haushalte finden.

Insgesamt ist der Besitz kostspieliger Alltagsgegenstände für Freizeit und Haushalt deutlich gestiegen – das Potenzial für Schäden allerdings ebenso. Um für diese Gegenstände eine individuelle Absicherung zu bieten, hat Neodigital seine Tarife auf über 120 Gegenstände erweitert.

„Bei der Ausweitung unserer Gegenstandsversicherung haben wir vor allem die Rückmeldungen und Wünsche unserer Kunden und Kundinnen umgesetzt. Denn der veränderte Alltag vieler Menschen geht Hand in Hand mit einem steigenden Bedarf an versicherbaren Gegenständen. Um die Tarifoptionen an diese sich stetig wandelnden Lebenssituationen anpassen zu können, setzen wir auch bei den neuen Versicherungslösung auf unseren hocheffizienten Antragsrechner“, so Stephen Voss, Vorstand Vertrieb und Marketing der Neodigital Versicherung AG.

„Inzwischen können Kundinnen und Kunden bei Neodigital nahezu jedweden Gegenstand versichern“, sagt Voss. Das Besondere sei, dass man sich nicht nur auf Elektronikgeräte beschränke. Auch Gegenstände ohne Stromzufuhr, wie zum Beispiel Betten, Sofas, Sportausrüstung und Gasgrills seien Teil des Leistungsportfolios.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.