5. Juni 2012, 10:37

Honorarkonzept erweitert Software

Die Honorarkonzept hat das Angebot  ihres Vergleichsrechners vergrößert. Der „Honorarkonzept- Navigator“ stellt Brutto-Tarife den in der Honorarberatung verwendeten Netto-Tarifen gegenüber.

HonorarberatungWie die Göttinger Vertriebsplattform mitteilt, ist das Tool ab sofort auch bei kapitalbildenden Lebensversicherungen, Riester- und Rürup-Verträgen sowie Produkten der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) anwendbar. Bislang konnten mit ihm lediglich fondsgebundene Lebensversicherungen gegenübergestellt werden.

„Die Erweiterung erleichtert es unseren Honorar-Finanzberatern, Unterschiede in den Ablaufleistungen von Vorsorgeverträgen darzustellen“, erklärt Honorarkonzept-Geschäftsführer Volker Britt. „Aus der Honorarberatung ist der Navigator für uns nicht mehr wegzudenken, da er unseren Anspruch – volle Kostentransparenz für den Kunden – enorm vereinfacht.“ (jb)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge


Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

1 Kommentar

  1. Dann wird dieser Vergleichsrechner ja sicher auch den Effekt des Honorars im Sinne entgangener Verzinsung für den Honorarbetrag berücksichtigen sowie die weiteren im Verlauf des Vertrages anfallenden Honorarkosten (inkl. entgangener Verzinsung) im Laufe der weiteren Betreuung des Vertrages…?

    Kommentar von Dieter Rüping — 6. Juni 2012 @ 09:15

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Haftpflicht für Hebammen: Dauerhafte Lösung gegen steigende Prämien gefordert

Hebammen sehen sich von steigenden Haftpflichtprämien zunehmend in ihrer Existenz bedroht – sie fordern dauerhaft Abhilfe von der Politik.

mehr ...

Immobilien

Project startet Wohnimmobilienentwicklung bei München

In der Dachauer Straße in Erding bei München realisiert der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist ein im KfW 55-Standard ausgeführtes Wohnbauprojekt im Wert von 64 Millionen Euro.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Pieter Jansen von NNIP im Exklusiv-Interview

Noch immer dominiert das Brexit-Referendum das Geschehen an den Finanzmärkten. Cash. sprach mit dem niederländischen Experten Pieter Jansen, Senior Strategist Insurance bei NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

Bafin untersucht Kreditzinsen – Umfrage bei Geldhäusern

Die Finanzaufsicht Bafin nimmt Kreditzinsen genauer unter die Lupe. Die Behörde untersucht, ob Finanzinstitute Zinsänderungen rechtzeitig an ihre Kunden weitergereicht haben, wie ein Bafin-Sprecher am Dienstag auf Anfrage sagte.

mehr ...

Sachwertanlagen

EEG-Reform: “Auf die Marktakteure wird viel Bürokratie zukommen”

Cash. sprach mit Karsten Reetz, geschäftsführender Gesellschafter der Reconcept Gruppe, über die Folgen der EEG-Novelle.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...