Anzeige
16. März 2012, 17:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mit System zu neuen Kunden

Kein Finanzdienstleister überlebt ohne neue Kunden. Viele Vermittler handeln wenig methodisch und verlassen sich lieber auf ihr Bauchgefühl. Das ist zwar nachvollziehbar, kann aber unternehmerisch verhängnisvoll sein.

Neukundengewinnung Versicherung

Autorin Claudia Hilker ist Unternehmensberaterin, Autorin, Speakerin und Dozentin im Bereich Social Media an der FH Köln.

Die meisten Finanzdienstleister halten die systematische Neukundengewinnung für immens wichtig. Gleichzeitig sind aber nur sehr wenige mit ihren Ergebnissen zufrieden. Diese große Diskrepanz zwischen Relevanz und Zufriedenheit macht den großen Handlungsbedarf in diesem Bereich deutlich.

Was viele Finanzdienstleister davon abhält, sich näher mit der Neukundengewinnung zu beschäftigen, ist der vermeintlich hohe Aufwand und das tägliche Geschäft: Vor lauter Betrieb wird der Vertrieb vergessen. Darüber hinaus ist in der Kundengewinnung das Frustrationspotenzial gemeinhin besonders hoch.

Im Folgenden erfahren Sie, wie man diese Herausforderungen erfolgreich meistern kann, indem man ein kleines Budget einsetzt und dennoch eine große Wirkung erzielt.

Wow-Effekte erzeugen

Wichtig ist: Es reicht heute nicht, die Kunden zufriedenzustellen. Die Kunden müssen auch begeistert sein, damit sie eine Empfehlung aussprechen und sagen: „Wow, der Herr Kaiser hat mich super beraten. Endlich ist mein Versicherungsordner aufgeräumt und ich habe sogar eine lukrative Altersvorsorge mit super Konditionen gewonnen. Den Herrn Kaiser empfehle ich gleich weiter.“

Wow-Effekte erzielt man durch gute Produkte, hervorragenden Service oder exzellente Beratung. Mit kreativen Ideen stellt man den Nutzen klar heraus. Zugleich kann man sich mit seinen Alleinstellungsmerkmalen als Marke positionieren, das prägt sich besser ins Gedächtnis ein.

Außerdem grenzt man sich damit erfolgreich von Mitbewerbern ab und zieht genau die richtigen Kunden an. Wenn Sie gar nicht wissen, was Ihre Stärken sind, dann fragen Sie doch einfach Ihre Kunden oder Kollegen.

Seite zwei: Dem Marketing wird bei der Neukundengewinnung zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

US-Geschäft: Kapitalerleichterungen für Rückversicherer

Europas Rückversicherungsbranche kann sich auf einfachere Geschäfte in den USA einstellen. Die Vereinigten Staaten und die Europäische Union haben sich nach mehr als zwanzigjährigen Verhandlungen auf den Wegfall von Vorschriften geeinigt.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Beratung ist nicht alles

Wie viel ist Beratung in der Baufinanzierung wert? “Gute” Beratung wird zunehmend zum erwarteten Standard – wie stellt man sich darauf ein?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...