Anzeige
9. Dezember 2014, 08:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt Finanznormung gestartet

Wie das deutsche Institut für Normung (DIN) mitteilt, hat am 20. November die erste Sitzung zur Erarbeitung einer DIN-Norm zum Normungsprojekt “Finanzanalyse für den Privathaushalt” statt. An der Sitzung nahmen demnach Vertreter aus Finanzbranche, Wissenschaft und von Seiten der Verbraucher teil.

Finanzanalyse für den Privathaushalt: Normungsprojekt gestartet

Der Beirat des DIN-Normenausschuss Dienstleistungen hatte im Sommer der Erarbeitung der Norm für die “Finanzanalyse für den Privathaushalt” zugestimmmt.

Bereits im April 2014 war die DIN SPEC 77222 “Standardisierte Finanzanalyse für den Privathaushalt” veröffentlicht worden. Seitdem wurden rund  40.000 Verbraucher nach dem neuen DIN-Standard beraten. Deutschlandweit arbeiten laut den Initiatoren von der Defino Gesellschaft für Finanznorm derzeit über 1.000 Berater nach dem neuen System.

Obmann gewählt

An der ersten Sitzung zur Erarbeitung einer DIN-Norm zu diesem Thema nahmen laut DIN mehr als 40 Vertreter von Banken und Versicherungen sowie von Finanzberatungsunternehmen und Prozessentwicklern, aus der Wissenschaft und von Verbraucherseite teil. Dr. Klaus Möller, geschäftsführender Gesellschafter der Defino Gesellschaft für Finanznorm, wurde von den Mitgliedern der Gruppe zum Obmann gewählt.

Ziel ist es, auf Grundlage der DIN SPEC 77222 eine DIN-Norm zu erarbeiten. Diese DIN-Norm hätte aufgrund ihrer demokratischen Legitimation – durch ein öffentliches Einspruchsverfahren und die Beteiligung aller Interessengruppen – eine noch höhere Wirkung in der Branche, heißt es in der Pressemitteilung des DIN.

Sämtliche Aspekte abgedeckt

Die Ergebnisse einer Finanzanalyse nach der DIN SPEC 77222 umfasst die Bereiche Sach-/Vermögensrisiko, Vorsorge bezogen auf Personen sowie Vermögensplanung. Damit seien sämtliche finanzielle Aspekte eines Haushaltes abgedeckt. Die Handlungsempfehlungen werden demnach priorisiert und die Zielgrößen werden für den Kunden nachvollziehbar benannt. Die Prioritäten und Zielgrößen sind laut DIN wissenschaftlich fundiert und orientieren sich an den von der Rechtsprechung und den Verbrauchervertretern geforderten Richtwerten.

Im Juni 2014 hat die Defino Gesellschaft für Finanznorm einen Normungsantrag beim DIN-Normenausschuss Dienstleistungen (NADL) zum Thema Standardisierte Finanzanalyse für den Privathaushalt gestellt. Der Beirat des NADL hatte der Erarbeitung der Norm zugestimmt und so den Weg für die Gründung eines neuen Arbeitsausschusses “Finanzanalyse für den Privathaushalt” bereitet. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

Stationäre Zusatzversicherung: Die besten Tarife und Anbieter

Das Hofheimer Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) hat die Bedingungswerke von stationären Zusatversicherungen untersucht. Von 272 Tarifkombinationen von 37 Anbietern, die im “M&M Rating Stationär Zusatz” unter die Lupe genommen wurden, erhielten 56 die Bestbewertung von fünf Sternen.

mehr ...

Immobilien

Jost Paffrath neuer Leiter Kapitalanlage bei Ziegert

Jost Paffrath, bisher Vice President Sales bei Immobilienscout24, ist als Leiter Kapitalanlage zum Berliner Unternehmen Ziegert Bank- und Immobilienconsulting gewechselt.

mehr ...

Investmentfonds

Fed nährt Spekulationen über Leitzinserhöhung

Die Argumente für eine Erhöhung der Leitzinsen in den USA haben in den zurückliegenden Monaten zugenommen. Andere FOMC-Mitglieder wurden auch beim Zeitpunkt konkreter: Ein nächster Zinsschritt könnte bereits im September anstehen. Ein Kommentar von Michael Jensen, Executive Vice President von Moventum.

mehr ...

Berater

Safe.me-CEO wechselt zu Blau direkt

Wie Blau direkt mitteilt, wird Michael Stock künftig die neu geschaffene Management-Position “Head of Business Development” beim Lübecker Maklerpool übernehmen. Er wechselt damit aus seiner bisherigen Position als CEO des Insurtechs Safe.me, das er auch gegründet hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Südkoreanische Reederei Hanjin stellt Insolvenzantrag

Als Folge der kriselnden Schifffahrtsmärkte ist die größte südkoreanische Reederei Hanjin Shipping zahlungsunfähig. Der Insolvenzantrag sei am Mittwoch dem Bezirksgericht in Seoul übergeben worden, teilte eine Sprecherin des mit umgerechnet 4,5 Milliarden Euro verschuldeten Unternehmens mit.

mehr ...

Recht

IVD fordert Nachbesserung der WIKR

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) fordert, dass der Gesetzgeber bei der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) nachbessert. Dafür hat er ein neunseitiges Positionspapier mit Vorschlägen herausgegeben, mit denen sich die Kreditklemme lösen lasse.

mehr ...