DIN-Standard für Finanzanalyse erfolgreich gestartet

Seit der Einführung der „Standardisierten Finanzanalyse für den Privathaushalt“ im März wurden bereits 40.000 Verbraucher nach dem neuen DIN-Standard beraten.  Deutschlandweit arbeiten derzeit über 1.000 Berater nach dem neuen System, so die Initiatoren von der Defino Gesellschaft für Finanznorm.

Seit März 2014 haben rund 40.000 Verbraucher ihre privaten Finanzangelegenheiten nach Defino Deutsche Finanz Norm überprüfen lassen. 

Die neutrale Finanzanalyse „Standardisierte Finanzanalyse für den Privathaushalt“ (DIN SPEC 77222) wurde auf der Grundlage des Regelwerks von Defino Deutsche Finanz Norm unter Mitwirkung von Verbraucherschützern, Vertretern der Wissenschaft als auch der Finanzdienstleister entwickelt und Mitte März erstmals veröffentlicht.

„Das Prinzip, dass zehn verschiedene Berater immer nur zu einem einzigen Ergebnis kommen können, gibt den Verbrauchern ein hohes Maß an Verlässlichkeit und Transparenz und schafft Vertrauen, erläutert Defino-Geschäftsführer Dr. Klaus Möller.

Wertfreies Ergebnis der Finanzanalyse

„Davon profitieren in gleichem Maße einerseits die Verbraucher und andererseits die Versicherer, Banken und Finanzvertriebe, so Möller weiter. Der neue DIN-Standard lasse eine Finanzanalyse bei einem Privathaushalt nur zu einem einzigen, wertfreien und emotionslosen Ergebnis führen – ganz gleich, ob sie ein Bankberater, ein Ausschließlichkeitsvertreter, ein freier provisionsabhängiger Vermittler oder ein auf Honorarbasis arbeitender Finanzberater durchführe.

Die „DIN SPEC „(Spezifikation) ist die Vorstufe zu der DIN-Normierung, so Defino. Im nächsten Schritt wollen Defino und das Deutsche Institut für Normierung die Spezifikation demnach in eine Norm überführen. Die Defino Gesellschaft für Finanznorm ist ein 2011 eigens für die Entwicklung von Standardisierungen und Normierungen von Analyse- und Beratungsprozessen im Bereich der Finanzdienstleistungen gegründetes Unternehmen mit Sitz in Heidelberg.

[article_line tag=“verbraucherschutz“]

Das Unternehmen arbeitet dabei mit dem Deutschen Institut für Normierung, Wissenschaftlern, Verbraucherschutzorganisationen sowie Experten des Finanzdienstleistungsgewerbes zusammen. Die erste Normierung war nach rund einem Jahr Entwicklungszeit im März 2014 die „DIN SPEC 77722“ zur standardisierten Finanzanalyse für den Privathaushalt. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.