10. Dezember 2015, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds Finanz kündigt App für Vermittler an

Wie der Münchner Maklerpool mitteilt, wird er seinen Vertriebspartnern ab 1. Februar 2016 kostenlos eine App zur Verfügung stellen. Die App soll demnach vollständig individualisierter sein und den Maklern ermöglichen, Fintechs auf Augenhöhe zu begegnen.

Fonds Finanz bringt App für seine Vermittler

Fonds Finanz wird seinen Vermittlern ab 1. Februar 2016 kostenlos eine App zur Verfügung stellen.

Im Auftrag der Fonds Finanz hatte die Hamburger Softwareschmiede Softfair mit der Entwicklung der App beauftragt. Das Tool soll alle Funktionen bieten, die aktuell auch durch Fintechs angeboten werden. Ein besonderes Augenmerk habe bei der Entwicklung aber auf speziellen Funktionen gelegen, die Maklern den Berufsalltag erleichtern sollen.

Zu den Features der App gehören laut Fonds Finanz beispielsweise ein Beraterzugang zur Verwaltung der Kunden, die Möglichkeit, eigene Kundenordner anzulegen und Verknüpfungen zu sozialen Medien wie Facebook, Xing, Twitter oder WhatsApp.

Features für Vermittler und Kunden

“Mit unserer neuen App muss kein Makler mehr die Konkurrenz von großen Vergleichsportalen oder Fintechs fürchten”, sagt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz. “Wir geben ihnen ein vollwertiges virtuelles Maklerbüro an die Hand, das auch Endkunden begeistern wird.” Außerdem hätten die Vermittler einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, weil sie zusätzlich zur App persönliche Beratung böten.

Eine Erweiterungsoption der App soll Kunden zudem das Melden von Kfz-Schadensfällen ermöglichen. Die App werde nach Erscheinen sukzessive ausgebaut. So sollen auch Vergleichsrechner für die Bereiche Sach-, Kfz-, private Kranken- und Lebensversicherungen laut Fonds Finanz im Laufe des Jahres über die App bereit gestellt werden. Die Auswahl der in der App aktiven Funktionen könne der Vermittler demnach selbst vornehmen.

“Mit der App werden wir unsere bewährten Lösungen auch im Mobile-Bereich zum Einsatz bringen. Fonds Finanz hat die Entwicklung als Pilotpartner aktiv mitbegleitet und wir freuen uns auf den gemeinsamen Start Anfang Februar. Zukünftig sollen unsere Lösungen plattformübergreifend und unabhängig von den Endgeräten von allen Vermittlern über die Fonds Finanz Plattform genutzt werden können”, erläutert Softfair-Geschäftsführer Matthias Brauch. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...