7. Januar 2016, 08:30

Beraterregister: Bafin verzeichnete 2015 weniger Beschwerden

Seit der Einführung des Mitarbeiter- und Beschwerderegisters bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) haben Banken und Finanzdienstleister rund 22.000 Beschwerden gemeldet. 2015 lag die Zahl der eingegangenen Beschwerden unter der des Vorjahres.

Beraterregister: Bafin verzeichnet 2015 weniger Beschwerden

Im Jahr 2015 wurden insgesamt 4.628 Beschwerden an das Bafin-Register gemeldet.

Die Einführung des Mitarbeiter- und Beschwerderegisters am 1. November 2012, in dem die Daten von Anlageberatern sowie Compliance- und Vertriebsbeauftragten erfasst werden, hatte für Unmut in der Branche geführt.

Rund 22.000 Beschwerden seit 2012

Laut Bafin waren zum 28. Dezember 2015 156.526 aktiv tätige Mitarbeiter (149.040 Anlageberater, 25.436 Vertriebsbeauftragte und 2.197 Compliance-Beauftragte (jeweils teilweise in Personalunion) im Mitarbeiter- und Beschwerderegister gemeldet.

Zwischen November 2012 und Ende 2015 wurden demnach insgesamt 21.914 Beschwerden im Register erfasst: 8.965 von Privatbanken, 7.313 von Sparkassen/Landesbanken, 5.350 von Genossenschaftsbanken und 286 von Finanzdienstleistern.

Weniger Beschwerden in 2015

Im Jahr 2015 wurden insgesamt 4.628 Beschwerden an das Register gemeldet: 1.569 von Privatbanken, 1.691 von Sparkassen/Landesbanken, 1.299 von Genossenschaftsbanken und 69 von Finanzdienstleistern. In 2014 wurden mit 6.050 noch deutlich mehr Beschwerden an die Aufsichtsbehörde gemeldet. Der Großteil davon(4.234) im ersten Halbjahr.

Im vergangenen Jahr besuchte die Bafin eigenen Angaben zufolge 224 Mal Institute vor Ort und sprach mit  insgesamt 1.191 Mitarbeitern. Dabei führte sie demnach mit 346 Anlageberatern und 274 Mitarbeitern der Vertriebssteuerung Gespräche. Gegenstand der Gespräche waren laut Bafin auch Beschwerdehäufungen.

Die Aufsichtsbehörde überprüfte zudem in mehreren Verfahren die Zuverlässigkeit von Mitarbeitern und ahndete Verstöße gegen die Anzeigepflichten an das Register. (jb)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Rentenversicherungszwang für Selbstständige gefordert

Der Vorsitzende des Arbeitnehmerflügels der CDU, Karl-Josef Laumann, hat einen Versicherungszwang für Selbstständige zur Altersvorsorge gefordert. Zugleich sprach er sich dafür aus, die Erwerbsminderungsrente mit zusätzlichen 1,9 Milliarden Euro pro Jahr besser auszustatten.

mehr ...

Immobilien

Bauboom in Deutschland hält an

Der Bauboom in Deutschland in Zeiten extrem niedriger Zinsen hält an: Im Mai verzeichnete das Bauhauptgewerbe 3,5 Prozent mehr neue Aufträge als im April dieses Jahres und sogar 17 Prozent mehr als im Mai 2015.

mehr ...

Investmentfonds

Die Philippinen entwickeln sich zur Boomregion in Fernost

Deutsche Anleger hatten die Philippinen bislang so gut wie gar nicht auf dem Radarschirm. Allerdings ist der Inselstaat in Fernost für Investoren sehr aussichtsreich. Gastkommentar von Jason Pidcock, Jupiter AM

mehr ...

Berater

Spudy Invest Gruppe erweitert Gesellschafterkreis

Wie das Hamburger Multi Family Office Spudy Invest mitteilt, hat sich Management-Circle-Gründerin Sigrid Bauschert an der Unternehmensgruppe beteiligt. Sie steigt demnach ab sofort als Minderheitsgesellschafterin ein.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC baut weitere Mikroapartments für Studenten

Der Asset Manager MPC Capital plant ein zweites Projekt in Berlin für seine Micro-Living-Plattform Staytoo. Hierfür hat das Unternehmen in der Leibnizstraße im Stadtteil Charlottenburg eine Büroimmobilie auf einem 1.231 Quadratmeter großen Grundstück erworben.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...