Anzeige
28. Januar 2016, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarberater treffen sich in Hanau

Am 3. März 2016 findet der 11. Honorarberater-Kongress im Congress Park Hanau statt. Veranstalter sind die Frankfurt Business Media GmbH und die Zeitschrift “Der Honorarberater”. Cash. begleitet die Veranstaltung als Medienpartner.

Kongress: Honorarberater treffen sich in Hanau

Am 3. März 2016 findet der 11. Honorarberater-Kongress im Congress Park Hanau statt.

Der Honorarberater-Kongress richtet sich an unabhängige Vermittler, Vermögensverwalter, Finanz- und Versicherungsberater, Banker, Certified Financial Planner und alle “die zukünftig offen und fair beraten möchten”.

Networking und Praxisaustausch

Der Kongress soll Networking und Praxisaustausch mit Honorarberatern ermöglichen sowie exklusive Informationen bieten. Cash. begleitet die Veranstaltung als Medienpartner. Weitere Partner des Honorarberater-Kongresses sind die Bundesinitiative der Honorarberater und der Berufsverband deutscher Honorarberater e.V.. Der Honorarberater-Kongress wird von einem umfassenden Vortrags-, Workshop- und Ausstellerangebot begleitet.

Als Keynote-Speaker ist Gerd Billen, Staatssekretär für Verbraucherschutz im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, angekündigt. Zudem stehen drei große Podiumsdiskussionen auf dem Programm.

Podiumsdiskussionen und Workshops

Zu Beginn der Veranstaltung werden Experten und Regulierer unter dem Titel “Gemeinsam für mehr Qualität in der Finanzberatung” zentrale Qualitätsfaktoren diskutieren und gemeinsam überlegen, wie die Branche das Vertrauen der Kunden zurückgewinnen kann.

Teilnehmer der Runde sind unter anderem Dr. Erich Paetz, Leiter des Referats V A 4 „Verbraucherpolitik im Bereich Finanzdienstleistungen“, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Michael Heinz, Präsident des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute, Niels Nauhauser Abteilungsleiter Altersvorsorge, Banken, Kredite, Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, sowie Ulf Niklas, Sprecher der BundesInitiative der Honorarberater.

Nach der Mittagspause schließt sich eine Diskussionsrunde zum Thema “Geschäftsmodelle und Dienstleistungen für Honorarberater” an. Den Schlusspunkt des Kongresses soll die dritte Podiumsdiskussion unter dem Titel “Erfolg durch Zielgruppenfokus” bilden, in deren Rahmen vier Finanzberater und eine Beraterin aus der Praxis berichten.

Die Eintrittskarte kostet 79 Euro. Weitere Informationen und die Möglichkeit sich anzumelden, finden Interessierte auf der Website der Veranstaltung: www.honorarberaterkongress.de (jb)

Foto: Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Ergo Direkt: Fintech-Manager wird neuer Vertriebschef

Manuel Nothelfer leitet ab sofort den Vertrieb der Ergo Direkt Versicherungen. Sein Fokus liegt dabei auf dem Ausbau der Online-Aktivitäten.

mehr ...

Immobilien

“Hausbau als Anknüpfungspunkt zur BU-Beratung”

Im zweiten Teil des Interviews mit Jörg Haffner, Geschäftsführer von Qualitypool, spricht er mit Cash. über die Überarbeitung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) und Cross-Selling-Ansätze zwischen Baufinanzierung und Versicherungen.

mehr ...

Investmentfonds

Diversifikation ist besonders wichtig

Mike Brooks von Aberdeen Asset Management sieht derzeit die Notwendigkeit einer breiten Diversifikation. Hierbei sollten auch alternative Investments nicht vernachlässigt werden. Dieser Ansatz habe den Vorteil, dass Höhen und Tiefen ausgeglichen und die Renditen sehr viel beständiger werden.

mehr ...

Berater

Privatbanken: Einlagensicherung nur noch für Privatkunden

Deutsche Privatbanken planen, künftig nur noch Privatkunden durch den Einlagensicherung zu schützen. Wie der Bundesverband deutscher Banken (BdB) mitteilt, werden die Banken im Rahmen einer Delegiertenversammlung im April über das Vorhaben abstimmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beste Stimmung bei Private-Equity-Managern

Das Geschäftsklima auf dem deutschen Markt für Beteiligungskapital ist zum Ende des Jahres 2016 so gut wie zuletzt 2007. Der Geschäftsklimaindex des German Private Equity Barometers steigt im Schlussquartal um 2,5 Zähler auf 62,1 Saldenpunkte.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Wann haften Kinder nicht?

Sind die Eltern pflegebedürftig und haben keine eigenen Ersparnisse mehr, dann müssen die Kinder für die Pflegekosten aufkommen – allerdings gibt es Ausnahmen wegen “unbilliger Härte”, wie das Oberlandesgericht Oldenburg kürzlich entschied.

mehr ...