Anzeige
13. September 2013, 11:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bafin-Bestätigung: KG-Fonds können weiterleben

Fachleute werden es kaum glauben können, aber nun ist es amtlich: Auch nach dem Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) am 22. Juli 2013 gibt es weiterhin neue geschlossene Fonds bisheriger Machart – ohne Anwendung des neuen Gesetzes. Ein zunächst vermuteter Pferdefuß besteht zudem nicht.

Die Löwer-Kolumne

Bafin

Cash.-Kolumnist Stefan Löwer

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-aufsicht (Bafin) bestätigt, dass sie den Prospekt des Fonds Solit 3. Gold & Silber GmbH & Co. KG nach dem Stichtag für das KAGB gebilligt hat und der Fonds trotzdem nicht unter das neue Gesetz fällt. Cash.Online berichtete bereits am vergangenen Montag darüber, doch nun liegt auch die Antwort der Aufsichtsbehörde auf die entsprechende Anfrage vor.

Das Besondere daran: Der Prospekt mit dem Datum 28. August 2013 ist sowohl äußerlich als auch rechtlich gestaltet wie eh und je: Die Anleger beteiligen sich über einen Treuhänder als Kommanditisten an einer herkömmlichen GmbH & Co. KG (und nicht an einer „Investment-KG“ nach dem KAGB). Es gibt weder eine „Verwahrstelle“ noch eine „Kapitalverwaltungsgesellschaft“ (KVG).

Bafin: “Kein Investmentvermögen”

Die Billigung des Prospekts durch die Bafin erfolgte wie bisher nach dem weiterhin parallel bestehenden Vermögensanlagengesetz (VermAnlG), nicht nach dem KAGB. Der Fonds, mit dem die Anleger in physisches Gold und Silber investieren, kommt ohne die gewaltige Bürokratie des neuen Gesetzes aus.

Der Grund ist weder eine Übergangs- noch eine Ausnahmeregelung im KAGB. Vielmehr fällt der Fonds überhaupt nicht in dessen Anwendungsbereich, wie die Bafin nun bestätigt. “Die Tatbestandsvoraussetzungen eines Investmentvermögens nach KAGB lagen nicht vor, so dass in diesem Fall das VermAnlG anwendbar war”, so Bafin-Pressereferentin Dominika Kula.

Hintergrund: Nur Investmentvermögen fallen unter das KAGB. Die Kriterien dafür hat die Bafin im Juni durch ein Schreiben zum Anwendungsbereich genau definiert. Welches der Merkmale bei dem Solit-Fonds nicht erfüllt ist, teilt die Behörde mit Verweis auf ihre Verschwiegenheitspflicht allerdings nicht mit. Auch der Initiator Solit Kapital wollte sich dazu nicht äußern.

Seite 2: Vertriebsunterlagen wie gewohnt

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...