Anzeige
19. Oktober 2010, 10:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rreef auf Einkaufstour für offene Immobilienfonds

Rreef Investment, innerhalb der Deutschen Bank für die Immobilienanlage und das Asset Management verantwortlich, hat für die beiden offenen Immobilienpublikumsfonds des Hauses jeweils dreistellige Millioneninvestments getätigt. Für den Grundbesitz Global wurde für rund 170 Millionen Euro eine Einzelhandelsimmobilie im japanischen Osaka erworben, für den Grundbesitz Europa für rund 111 Millionen Euro eine Büroimmobilie im niederländischen Leiden.

Allendorf-127x150 in Rreef auf Einkaufstour für offene Immobilienfonds

Dr. Georg Allendorf, Rreef

Das von der japanischen Immobiliengesellschaft Socrates TMK für den Grundbesitz Global erworbene Einzelhandelsobjekt liegt im zentralen Stadtteil Shinsaibashi direkt an der stark frequentierten Einkaufspassage Shinsaibashisuji. Die im August 2010 fertiggestellte Immobilie bietet auf sechs Etagen rund 4.000 Quadratmeter Mietfläche. Das Objekt ist langfristig an das Bekleidungseinzelhandelsunternehmen “Uniqlo” vermietet, das zur Fast Retailing Gruppe gehört und per September 810 Geschäfte in Japan (inklusive zwanzig Franchise-Läden) sowie 141 außerhalb Japans betreibt.

Die Transaktion erfolgte direkt zwischen Verkäufer und Käufer. “Japan ist ein interessanter Markt, verlangt allerdings auch besondere Erfahrungen“, erklärt Georg Allendorf, Sprecher der Geschäftsführung von Rreef Deutschland. “Durch unsere japanischen Rreef-Kollegen, die über sehr gute Markterfahrung und Kontakte verfügen, können wir in allen Phasen der Immobilienakquisition und anschließend im Management der japanischen Fondsobjekte eine optimale Betreuung gewährleisten”, so Allendorf weiter.

Der offene Immobilienfonds grundbesitz global hält damit 51 Objekte und hat ein Volumen von rund 2,84 Milliarden Euro. Der Asienanteil beträgt nach der Akquisition 24 Prozent.

Das von der niederländischen Projektentwicklungsgesellschaft Eurocommerce für den Grundbesitz Europa erworbene Büroobjekt mit insgesamt rund 31.500 Quadratmetern Mietfläche ist langfristig (20 Jahre plus Optionen) an die niederländische Versicherungsgesellschaft Achmea vermietet. Der im September 2010 fertiggestellte Neubau mit Energieeffizienzklasse A besteht aus fünf kammförmig angeordneten, achtstöckigen Gebäudeteilen.

“Insbesondere der langfristige Mietvertrag mit einem Mieter von sehr guter Bonität macht dieses Objekt ideal für einen offenen Immobilienfonds“, erklärt Allendorf. “Der offene Immobilienfonds Grundbesitz Europa verfügte zum 30. September 2010 über eine Liquiditätsquote von 29 Prozent und verzeichnet seit Beginn des Jahres hohe Mittelzuflüsse, so dass wir aktuell gezielt neue Fondsobjekte akquirieren und somit das Portfolio entsprechend der Anlagestrategie ergänzen”, so Allendorf über die Akquisitionsstrategie in einem derzeit eher von Verkäufen im Zuge der Liquiditätskrise geprägten Marktumfeld bei offenen Immobilienfonds.

Der Grundbesitz Europa hält mit dem Erwerb 35 Objekte und hat ein Volumen von rund 2,81 Milliarden Euro. (te)

Foto: Rreef

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...