Anzeige
17. Juni 2013, 16:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IMX: Wohneigentum verteuert sich weiter

Während sich Wohneigentum nach Ergebnissen des IMX-Angebotsindex von Immobilienscout24 in einigen deutschen Metropolen weiter verteuert, gibt es bei den Neubaupreisen leichte Korrekturen.

Eigenheim-256x300 in IMX: Wohneigentum verteuert sich weiter

Das Eigenheim wird teurer.

Steigende Preise für Wohnungen und Häuser

Die Angebotspreise für Wohnungen und Häuser sind auch im Mai weiter angestiegen. Bundesweit wurden Wohnungen und Häuser um 0,6 bzw. 0,5 Prozentpunkte teurer verkauft als im Vormonat.

Damit setzt sich der lang anhaltende Aufwärtstrend bei Wohnimmobilien weiter fort. Am stärksten steigen die Angebotspreise für Immobilien derzeit in München und in der Bundeshauptstadt, geht aus dem IMX-Angebotsindex hervor.

Demnach wurden im Mai Berliner Wohnungen im Gebäudebestand um 1,6 Prozentpunkte teurer angeboten als im April. In München sind die Angebotspreise im selben Zeitraum um 1,7 Prozentpunkte gestiegen.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

IMX1 in IMX: Wohneigentum verteuert sich weiter

Quelle: Immobilienscout24

„Ursächlich für die weiter steigenden Preise ist die konstant hohe Nachfrage bei geringem Angebot, vor allem in den Metropolmärkten. Allerdings sind die Käufer nicht mehr bereit, jeden geforderten Preis zu bezahlen.

Das zeigt die Entwicklung der Neubaupreise, die in der Regel deutlich höher veranschlagt sind als Angebotspreise für Immobilien im Gebäudebestand“, sagt Michael Kiefer, Chefanalyst bei Immobilienscout24.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

IMX2 in IMX: Wohneigentum verteuert sich weiter

Quelle: Immobilienscout24

Teilkorrektur bei Neubaupreisen

Dagegen macht die Preiskurve für Neubauwohnungen in allen großen Metropolen eine Seitwärtsbewegung. Die Preise in Köln und Berlin sind sogar leicht gesunken.

Dort wurden die starken Preissteigerungen der Vormonate leicht nach unten korrigiert. Ein langfristiges Absinken in diesem Segment sei laut Kiefer jedoch nicht zu erwarten. (mh)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Munich Re fordert mehr Anstrengungen des Bundes gegen Klimawandel

Die Klimaspezialisten beim weltgrößten Rückversicherer Munich Re halten nach dem neuerlichen Temperaturrekord im vergangenen Jahr größere Anstrengungen für notwendig, um die Erderwärmung zu begrenzen.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...