14. November 2014, 13:51

Immobilienkäufer in der Großstadt sind pessimistischer als auf dem Land

Nur jeder fünfte Immobilienkäufer in den deutschen Metropolen schätzt die aktuelle Situation auf dem Immobilienmarkt positiv ein. Auf dem Land ist es dagegen jeder Zweite. Das ist das Ergebnis des neuen Meinungsmonitors Baufinanzierung von Immobilienscout24.

Immobilienscout24 Meinungsmonitor Baufinanzierung

Die deutliche Mehrheit der Immobilieninteressenten in den Großstädten schätzt den aktuellen Zeitpunkt zum Kauf von Wohneigentum als ungünstig ein.

Den jetzigen Zeitpunkt, eine Immobilie zu kaufen, schätzen demnach im deutschlandweiten Durchschnitt 38 Prozent der Befragten als “gut” und 27 Prozent als “schlecht” ein. Sechs von zehn Befragten gehen davon aus, dass sich die Lage im nächsten halben Jahr nicht verändern wird.

Jeweils jeder Fünfte sagt eine Verbesserung oder eine Verschlechterung voraus. Anders sieht es bei der eigenen finanziellen Situation aus: Dort erwartet jeder dritte potenzielle Immobilienkäufer eine Verbesserung.

“Potenzielle Käufer von Wohneigentum schätzen sowohl die derzeitige als auch die zukünftige Lage am Immobilienmarkt sehr differenziert ein. Gleichzeitig sind sie optimistisch, was die Entwicklung ihrer eigenen finanziellen Möglichkeiten angeht”, kommentiert Ralf Weitz, Geschäftsleiter Baufinanzierung, die Ergebnisse des ersten Immobilienscout24-Meinungsmonitors.

Stimmung in der Großstadt schlecht, auf dem Land positiv

Große Unterschiede ergeben sich laut Immobilienscout24 in den Meinungen der Kaufwilligen in der Stadt und in ländlichen Gebieten: Nur 22 Prozent der Befragten, die eine Immobilie in der Großstadt kaufen wollen, halten die aktuelle Lage am Immobilienmarkt für gut.

Außerhalb der Großstädte würden immerhin 44 Prozent die derzeitige Situation positiv einschätzen. Am besten scheine die Lage für Immobilienkäufer auf dem Land zu sein – jeder Zweite beurteile sie augenblicklich als „gut“.

“Die stetig steigenden Preise und das geringer werdende Angebot in den Metropolen sind der Grund dafür, dass die Menschen den Immobilienmarkt hier kritisch bewerten”, interpretiert Weitz das Stimmungsgefälle zwischen Großstadt und Land. „Dennoch ist die Nachfrage nach städtischen Lagen nach wie vor hoch – denn Immobilien werden sich hier in Zukunft noch weiter verteuern.“

Diese Meinung teilen auch die befragten Kaufinteressenten: Nur knapp jeder siebte Immobilienkäufer in den Großstädten nimmt an, dass sich die Lage in Zukunft verbessern wird.

Die Befragung zum Meinungsmonitor Baufinanzierung von Immobilienscout24 wird ab sofort quartalsweise durchgeführt. An der vorliegenden Online-Erhebung nahmen 903 Immobilieninteressenten teil, die das Portal nutzten. (bk)

Foto: Shutterstock

 


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Haftpflicht für Hebammen: Dauerhafte Lösung gegen steigende Prämien gefordert

Hebammen sehen sich von steigenden Haftpflichtprämien zunehmend in ihrer Existenz bedroht – sie fordern dauerhaft Abhilfe von der Politik.

mehr ...

Immobilien

LBS Bayern: Wo am meisten gebaut wird

Die Neubautätigkeit in Bayern hat in den vergangenen Jahren an Schwung gewonnen, liegt aber noch weit entfernt von früheren Niveaus. Das zeigt eine Auswertung von Daten des Landesamts für Statistik durch die LBS Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Gam übernimmt Cantab Capital Partners und lanciert Gam Systematic Investment Plattform

Gam gibt heute die Übernahme von Cantab Capital Partners (Cantab) bekannt, einem branchenführenden systematischen Multi-Strategie-Manager mit Sitz in Cambridge, Grossbritannien. Cantab verwaltet für institutionelle Kunden weltweit Vermögen von insgesamt  4,0 Milliarden US-Dollar.

mehr ...

Berater

Bafin untersucht Kreditzinsen – Umfrage bei Geldhäusern

Die Finanzaufsicht Bafin nimmt Kreditzinsen genauer unter die Lupe. Die Behörde untersucht, ob Finanzinstitute Zinsänderungen rechtzeitig an ihre Kunden weitergereicht haben, wie ein Bafin-Sprecher am Dienstag auf Anfrage sagte.

mehr ...

Sachwertanlagen

EEG-Reform: “Auf die Marktakteure wird viel Bürokratie zukommen”

Cash. sprach mit Karsten Reetz, geschäftsführender Gesellschafter der Reconcept Gruppe, über die Folgen der EEG-Novelle.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...