9. September 2014, 08:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnimmobilien-Ranking: Deutschlands Top-Standorte

Die Preise für Wohnimmobilien haben ihren starken Aufwärtstrend auch in 2014 fortgesetzt, wie der aktuelle Cash.-Städte-Report zeigt. Ergebnis der Analyse der 40 wichtigsten deutschen Standorte: Fast alle Städte verzeichnen in guten Lagen steigende Wohnungspreise, selbst wirtschaftlich schwächere Standorte werden vom aktuellen Aufwärtstrend erfasst.

Mietrendite

Die bayerische Stadt Augsburg ist Siegerin des Gesamtrankings, in das auch Wirtschafts- und Bevölkerungsdaten einfließen, und damit stärkster Immobilienstandort Deutschlands.

Das Preisniveau für Wohnungen hat im bundesweiten Schnitt zugelegt. Der durchschnittliche Kaufpreis in guten Wohnlagen erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 2.463 Euro auf aktuell 2.656 Euro pro Quadratmeter – ein hoher Zuwachs von 7,8 Prozent.

Rasante Kaufpreissteigerungen

Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in guten Lagen legte um 8,0 Prozent von 507.919 Euro auf aktuell 548.483 Euro zu. Die bundesweite durchschnittliche Mietrendite in guten Lagen ist im Schnitt aller 40 analysierten Städte im Vergleich zum Vorjahr von 4,4 Prozent auf 4,0 Prozent gesunken.

Grund für den Abfall sind die rasanten Kaufpreissteigerungen an vielen Standorten, die nicht in gleichem Maße durch einen Anstieg der Mieten kompensiert werden.

40-Städte-Analyse in Kooperation mit Immobilienscout24

Cash. präsentiert die 40-Städte-Analyse zum fünften Mal in Kooperation mit dem Internet-Marktplatz Immobilienscout24. Datengrundlage sind alle zwischen Juli 2013 und Juni 2014 auf dem Portal angebotenen Immobilien.

Daraus hat das Research von Immobilienscout24 eine Miet- und Kaufpreisübersicht für Wohnungen und Häuser in ausgewählten guten und mittleren Wohnlagen erstellt. Zur Ermittlung der Mieten und Kaufpreise hat Immobilienscout24 für das Cash.-Ranking das hedonische Verfahren verwendet, das eine Analyse der Preisentwicklung ohne verzerrende Effekte ermöglicht.

Mietrendite

Entwicklung der durchschnittlichen Mietrendite seit 2003.

Seite zwei: Bayern liegt im Ranking vorne

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. […] Quelle: Cash-Online Also muss ich auf die oben errechneten 3,39% noch durchschnittlich 4% Mietrendite mit aufaddieren: macht 7,39%. Aber mit der Miete kann auch der Ärger kommen: Leerstandsrisiko, […]

    Pingback von Erfolg mit Eigentumswohnungen - Michael Serve | Money-Coach — 5. Juli 2020 @ 10:24

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Continentale legt Cyberversicherung für KMU neu auf

Nur 13 Prozent aller kleinen und mittleren Unternehmen verfügen über eine Cyber-Versicherung. Dabei können Hacker-Angriffe oder Schadprogramme für Unternehmen und Freiberufler existenzbedrohend sein. Die Continentale hat ihre Cyber-Versicherung neu aufgesetzt und auch an den Beiträgen gefeilt. Neben Expertenunterstützung sind nun auch Eigenschäden und Ansprüche aus Drittschäden bereits im Grundtarif abgesichert.

mehr ...

Immobilien

Financial Advisors Awards 2020 – bewerben Sie sich jetzt!

Am 20. November 2020 werden zum 18. Mal die Financial Advisors Awards vergeben, die zu den bedeutendsten Produktauszeichnungen der Finanzdienstleistungsbranche zählen. Die Preisverleihung findet anlässlich der Cash.Gala statt. Die Bewerbungsphase ist jetzt gestartet.
mehr ...

Investmentfonds

Die eigentliche Frage im Fall Wirecard

Am Ende wird es wohl der größte Bilanzskandal in der Geschichte der Bundesrepublik sein. Allen Fragen um Konten auf den Philippinen, Fehler beim Wirtschaftsprüfer EY und Versäumnisse der Aufsicht BaFin in den kommenden Monaten muss vorangestellt werden: Warum hat niemand hinterfragt, wie Wirecard sein Geld wirklich verdient? Eine Kolumne von Lucas von Reuss, geschäftsführender Gesellschafter der Quant IP GmbH in München. Die steinbeis & häcker vermögensverwaltung gmbh agiert als Haftungsdach für diesen Fondsmanager.

mehr ...

Berater

Versicherungspflicht bei Drohnen

Es gibt rund eine halbe Millionen Drohnen in Deutschland. Und für die gilt eine Versicherungspflicht. Egal ob gewerblich oder privat genutzt. Zudem sind in vielen Hausrat-Altverträgen Drohnen nicht mitversichert. Was Drohenbesitzer sonst noch wissen müssen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds besorgt sich fünf Millionen Euro am Kapitalmarkt

Der Asset Manager Lloyd Fonds AG hat heute die Wandelschuldverschreibung 2020/24 im Nennbetrag von fünf Millionen Euro erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Die Emission stieß insbesondere bei den neuen Investoren auf positive Resonanz.

mehr ...

Recht

“Mein Name ist Hufeld”: BaFin warnt vor Fake-Anrufen und -E-Mails

In Deutschland und der Schweiz gibt es einen besonders dreisten Fall des so genannten Enkel-Tricks.  So geben sich Cyber-Betrüger als Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder seine Pressesprecherin aus. Die BaFin warnt deutlich vor falschen Anrufen und Fake-E-Mails.

mehr ...