3. März 2016, 10:56

Achtung Tilgungsfalle

Historisch niedrige Zinsen für Baukredite und der stabile Arbeitsmarkt tragen dazu bei, dass sich immer mehr Menschen den Traum vom Eigenheim erfüllen. Bei der Finanzierung sollte man jedoch darauf achten, die Tilgungsfalle zu umgehen.

Stefan-Kuehl-3590-Kopie in Achtung Tilgungsfalle

“Wohneigentum ist die Form der Altersvorsorge, die man sogar lange vor dem Ruhestand genießen kann.”

Vor allem Männer unter 45 Jahren mit einem Haushaltsnettoeinkommen von mindestens 3.000 Euro fassen den Erwerb eines Eigenheims ins Auge, wie eine forsa-Umfrage im Auftrag von Swiss Life Select ergab. Hauptgründe für den Immobilienerwerb seien danach die Möglichkeit zur freien Gestaltung des Eigenheims (82 Prozent) sowie die Vorsorge für das Alter (81 Prozent).

Als weitere Kriterien wurden der Wegfall von Mietzahlungen (69 Prozent), die Nutzung der Immobilie als Geldanlage bzw. Investition (57 Prozent) sowie die Krisensicherheit von Immobilien (54 Prozent) genannt.

Finanzielle Belastbarkeit richtig einschätzen

“Wer eine Immobilie finanzieren will, dem raten wir zunächst zu einem schonungslosen Kassensturz, um die monatliche finanzielle Belastbarkeit für die Kreditraten einschätzen zu können”, so Stefan Kuehl, Geschäftsführer von Swiss Life Select. Diese hänge vom Lebensalter und der familiären und beruflichen Situation ab. Auch die Nebenkosten für Notar, Baugenehmigungen, Grunderwerbssteuer und Modernisierung solle man im Blick behalten.

Tilgungsfalle vermeiden

Besonders aufmerksam sollte man bei der Höhe des Tilgungssatzes sein. Die bisher übliche Tilgung von einem Prozent sei heute für eine verlässliche Finanzierung nicht mehr ausreichend. Bei den aktuellen Niedrigzinsen sei die Versuchung groß, einen höheren Kredit aufzunehmen. Im Gegenzug wähle man eine vergleichsweise geringe Tilgung, um die monatlichen Gesamtkosten zu drücken.

Meistgelesen im Ressort Immobilien

“Die Kreditschulden sinken dann selbst nach Jahren kaum, weil niedrige Kreditzinsen die Laufzeit für die Finanzierung verlängern, der Tilgungsanteil dann entsprechend langsam steigt und die Gesamtkosten in die Höhe gehen”, so Kuehl.

Rente aus Stein

Wie die Umfrage ergab, planen jeweils zwei Drittel der befragten Personen, die Wohnimmobilie über einen Kredit (64 Prozent) oder über Eigenkapital (63 Prozent) zu finanzieren. Fast die Hälfte der Eigenheimplaner (49 Prozent) gibt an, auf einen klassischen Bausparvertrag zurückgreifen zu wollen. Vergleichsweise selten sei die Finanzierung über öffentliche Fördergelder (27 Prozent) oder mit finanzieller Unterstützung von Familie oder Freunden (19 Prozent).

Der Erwerb einer Immobilie gehöre zu den größten Investitionen, die man im Leben tätigt. “Wer mit der ‚Rente aus Stein‘ vorsorgt, baut stabile Sachwerte auf, spart Miete und hat so im Alter mehr finanzielle Spielräume”, findet Kuehl. “Was man außerdem gerne vergisst: Wohneigentum ist die Form der Altersvorsorge, die man sogar lange vor dem Ruhestand genießen kann.” (kl)

Foto: Swiss Life Select


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

USA stemmen sich gegen Neuordnung des Krankenversicherungsmarktes

Die geplante Neuordnung des US-Krankenversicherungsmarktes bekommt heftigen Gegenwind von der Regierung.

mehr ...

Immobilien

Ganz oben geht noch mehr: Der Markt für Wohnhochhäuser steht erst am Anfang

Investoren suchen in Zeiten niedriger Zinsen nach stabilen, renditestarken Anlagemöglichkeiten und finden diese auf dem Immobilienmarkt. In dem Umfeld aus mangelndem Flächenangebot und steigenden Preisen gewinnt das Wohnhochhaus zunehmend wieder an Bedeutung. Gastbeitrag von Konstantin Lüttger, CBRE

mehr ...

Investmentfonds

M&G-Experte Anthony Doyle zur jüngsten EZB-Sitzung

Aktuell achten die Börsianer sehr genau auf die EZB. Nach der jünstgen Sitzung am Donnerstag warten nun die Marktteilnehmer gespannt auf den September. Gastkommentar von Anthony Doyle, M&G Investments

mehr ...

Berater

BCA kooperiert mit Weltsparen

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, arbeitet er künftig mit dem Fintech Weltsparen zusammen. Über ein eigens bereitgestelltes Portal sollen Makler gemeinsam mit ihren Kunden Festgeldangebote anbschließen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Windräder in Burgund

Der Asset Manager KGAL hat seinen zehnten Windpark in Frankreich erworben. Der Windpark Clamecy mit einer Gesamtgröße von 12,3 Megawatt ist seit Dezember 2013 in Betrieb. Verkäufer sind Abo Invest und Abo Wind.

mehr ...

Recht

Altersvorsorge: Verfassungsrichter tasten nachgelagerte Besteuerung nicht an

Die steuerliche Behandlung von Ausgaben für die Altersvorsorge verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Zwei Verfassungsbeschwerden hatten keinen Erfolg, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde.

mehr ...