Anzeige
Anzeige
31. Januar 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fidelity legt um 54 Prozent zu

Die Fondsgesellschaft Fidelity International, Kronberg, meldet für 2005 das erfolgreichste Jahr seit dem deutschen Markteinritt in 1992. Danach stieg das verwaltete Volumen der hierzulande angebotenen Publikumsfonds um 54 Prozent auf 14,46 Milliarden Euro (2004: 9,39 Milliarden). Netto flossen der Gesellschaft 2,33 Milliarden Euro (Vorjahr 1,05 Milliarden) neue Anlegergelder zu. Der Marktanteil von Fidelity erhöhte sich ? verglichen mit den übrigen BVI-Mitgliedern ? nach eigenen Angaben von 2,5 auf drei Prozent.

?Hauptabsatzträger mit 2,2 Milliarden Euro waren Banken, Genossenschaftsbanken und Sparkassen. In 2004 hatte dieser Wert bei 1,25 Milliarden Euro gelegen?, so Klaus-Jürgen Baum, Geschäftsführer von Fidelity International in Deutschland. Der Vertrieb über unabhängige Finanzberater steuert 118 Millionen Euro der Nettomittelzuflüsse bei. In 2004 waren durch diesen Vertriebskanal netto 185 Millionen Euro abgeflossen.

Für 2006 kündigt Baum unter anderem den Ausbau der Europa-Expertise durch die Auflage eines neuen dort anlegenden Dachfonds an. Dabei soll das Produkt sämtliche europäische Top-Fondsmanager mit den unterschiedlichsten Investmentstilen, Branchen und Unternehmensgrößen vereinen. Darüber hinaus ist für das Frühjahr die Lancierung eines global investierenden Immobilienaktien-Fonds geplant.

Weiterer Schwerpunkt für 2006 ist laut Baum das Thema Zukunftsvorsorge. Neben der Auflegung neuer Target Funds mit längeren Laufzeiten ist schließlich die Ergänzung von Fondsangeboten durch Versicherungsbausteine vorgesehen. ?Mit der ebenfalls im Frühjahr startenden Kampagne ?Einfach investieren? wollen wir neue Zielgruppen ansprechen, die bisher noch keine Fonds zum Vermögensaufbau nutzen?, sagt der Fidelity-Chef.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Munich Re fordert mehr Anstrengungen des Bundes gegen Klimawandel

Die Klimaspezialisten beim weltgrößten Rückversicherer Munich Re halten nach dem neuerlichen Temperaturrekord im vergangenen Jahr größere Anstrengungen für notwendig, um die Erderwärmung zu begrenzen.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...