Anzeige
Anzeige
16. August 2011, 12:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Commerzbank senkt Wachstumsprognose für Deutschland

Nach einem überraschend guten ersten Quartal stagnierte die deutsche Wirtschaft in den drei Monaten danach. Anlass genug für die Commerzbank ihre Aussichten für das Jahr 2011 zu korrigieren.

Berlin-127x150 in Commerzbank senkt Wachstumsprognose für Deutschland

“Wir senken unsere Wachstumsprognose für das Gesamtjahr 2011 von 3,4 Prozent auf glatt drei Prozent”, erklärt Chefvolkswirt Dr. Jörg Krämer. Bereinigt um Saison- und Kalendereinflüsse ist das deutsche Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal gegenüber dem ersten lediglich um 0,1 Prozent gestiegen.

Im Schnitt hatten Analysten ein Plus von einem halben Prozent erwartet, so Krämer.  Außerdem seien die Wachstumszahlen für das vierte Quartal 2010 und das erste Quartal 2011 in der Summe um 0,1 Prozentpunkte nach unten revidiert worden.

Was sind die Ursachen des stockenden Aufschwungs? “Dass die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal kaum gewachsen ist, lag auch an der ungewöhnlich milden Witterung im ersten Quartal, durch die die Bautätigkeit zu Lasten des zweiten Quartals in das erste vorverlegt worden war.”

Die Commerzbank-Prognose des BIP-Wachstums 2012 liegt bei zwei Prozent. Damit hat Deutschland bessere Perspektiven als der Rest des Euroraums mit 1,1 Prozent Wachstum. Krämer: “Das liegt auch daran, dass der EZB-Leitzins von nur 1,5 Prozent für Deutschland viel zu niedrig ist und das Wachstum immer mehr anfacht. All das steht natürlich unter dem Vorbehalt, dass die Staatsschuldenkrise nicht eskaliert.” (mr)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Die Hausse an de rBörse ist vorbei!
    Und die Börse war schon immer ein Vorläufer der Wirtschaft.

    Es ist absehbar, das die Konjuktur die nächsten 12-24 Monate stark in Bedrängnis gerät!

    Kommentar von Onassis — 17. August 2011 @ 00:58

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...