15. Januar 2016, 14:00

GermanBroker.net erweitert Angebot im Privatkundengeschäft

Der Hagener Maklerverbund GermanBroker.net will das Privatkundengeschäft stärken und baut daher in diesem Bereich sein Angebot aus. Michael Röhr (32) wird die Leitung des neu organisierten Kompetenzcenters Komposit Privat übernehmen.

GermanBroker.net erweitert Angebot im Privatkundengeschäft

Die Leitung des Kompetenzcenters Komposit Privat übernimmt Michael Röhr.

Mithilfe des neuen Kompetenzcenters will das Unternehmen die Servicequalität für Vertriebspartner und Kunden erhöhen. Im neu Kompetenzcenter Komposit Privat werden sämtliche Aufgaben und Maklerservices zu Sach- und HUK-Versicherungen gebündelt.

Röhr wird Kompetenzcenter Komposit Privat leiten

Laut GermanBroker.net gehören Marktbeobachtung über Produktentwicklung und -pflege, Underwriting, Bestandsführung, Schaden und Akquise bis zum Ausbau der Software-Angebote zu den Leistungen des Kompetenzcenters. Die Leitung übernimmt Michael Röhr (32).

Der Diplom-Betriebswirt mit Schwerpunkt Controlling und Versicherungs- und Finanzmanagement ist seit 2013 für GermanBroker.net tätig. Als Vorstandsassistent hat Röhr bereits erfolgreich Projektverantwortung übernommen. Vor seinem Eintritt bei GermanBroker.net sammelte er Erfahrungen im Vertrieb und legte die Prüfung zum Versicherungsfachmann (BWV) ab. Stellvertreter von Röhr wird Marco Schmidt, Leiter Underwriting.

“Mit dem neu aufgestellten Kompetenzcenter Komposit Privat bauen wir unsere Stärken im privaten Sachgeschäft weiter aus”, prognostiziert GermanBroker.net-Vorstand Hartmut Goebel. “Wir können es uns leisten, auch bei anspruchsvollen Führungspositionen auf Kompetenz aus dem eigenen Haus zu setzen”, so Goebel weiter. (jb)

Foto: GermanBroker.net


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Köpfe


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

xbAV und Heubeck vereinbaren Kooperation

Der Münchener Technologie- und Serviceanbieter im Bereich der Betrieblichen Altersversorgung (bAV) xbAV  und das Kölner Beratungshaus Heubeck wollen künftig im bAV-Bereich zusammenarbeiten. Von der Kooperation sollen die Kunden beider Unternehmen profitieren.

mehr ...

Immobilien

Brexit: Immobilien-Investments in UK deutlich niedriger

Die Investmentvolumina in Großbritannien könnten in Folge des Brexit-Votums und anhaltender Unsicherheit auf den Märkten um bis zu 25 Prozent einbrechen. Die anderen EU-Länder könnten dagegen mit einem Plus von bis zu zehn Prozent profitieren. Zu diesem Schluss kommen die Immobilienexperten des Emea Capital Markets-Teams von Cushman & Wakefield.

mehr ...

Investmentfonds

Fondshandel trotz Ferienzeit an der Börse Hamburg rege

An der Hamburger Börse sind die Umsätze im Fondshandel im Juli sehr stark ausgefallen. Insgesamt wechselten Papiere im Wert von 87 Millionen Euro den Besitzer. Nach dem Brexit-Referendum konnten  die Kurse zuletzt wieder zulegen.

mehr ...

Berater

N26 startet Investment-Produkt

Das Berliner Fintech N26 hat seine Finanzplattform ausgebaut. “N26 Invest” soll es N26-Kunden ermöglichen, ihr Geld in Portfolios anzulegen. Hierfür kooperiert N26 mit dem in Frankfurt ansässigen Robo-Advisor Vaamo. Ein weiterer Ausbau des Angebots ist geplant.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immovation legt Fokus jetzt auf institutionelle Anleger

Die Immovation AG hat die Emission von Kapitalanlagen für private Anleger vorerst eingestellt. Neue Genussrechte können seit Anfang Juli nicht mehr gezeichnet werden.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...