Anzeige
12. Januar 2016, 13:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Substanzportfolio bündelt Zweitmarktanteile

Die Secundus Advisory GmbH, Hamburg, bietet ein an der Frankfurter Börse gelistetes Substanzportfolio in unterbewertete Zweitmarktanteile an.

Wind-Solar in Substanzportfolio bündelt Zweitmarktanteile

Die neue Offerte der Secundus Advisory investiert in verschiedene Sachwertbeteiligungen, darunter auch aus dem Segment der erneuerbaren Energien

Investoren des Substanzportfolios (WKN A18KE1) investieren über eine vollregulierte luxemburgische Verbriefungsgesellschaft in eine Vielzahl von Sachwertbeteiligungen, die unter deren aktuellen Werten (NAV) angekauft werden sollen. Das Anlagekapital wird breit über die fünf Anlageklassen Immobilie, Schiff, Flugzeuge, Erneuerbare Energien und Private Equity gestreut. Die Beteiligungen werden ähnlich wie bei einem Investmentfonds in einem Sondervermögen gehalten, sodass ein bei anderen Zertifikaten übliches Emittentenrisiko weitgehend entfällt.

Investment Advisor ist die Secundus Invest GmbH. Die Secundus Invest verfügt nach eigenen Angaben selbst über langjährige Erfahrung im Fondsmanagement und greift darüber hinaus auf ein erfahrenes Netzwerk von Zweitmarkthändlern, unabhängigen Analysehäusern und Fachanwälten zurück. Durch Kontakte zu institutionellen Investoren, Reedereien, Projektentwicklern und Zielfonds verfügt das Unternehmen über einen verlässlichen Zugang zu erstklassigen und aussichtsreichen Direktinvestments.

Ausschüttung von fünf Prozent in zwei Tranchen

Investoren sollen konzeptgemäß jährliche Auszahlungen in Höhe von fünf Prozent per annum in zwei Tranchen zu je 2,5 Prozent bekommen. Zusätzlich erhalten die Investoren mit der zweiten Tranche die darüber hinaus erzielten Erträge, bis sie kumuliert 100 Prozent des Nominalwerts plus fünf Prozent per annum zurückerhalten haben. Danach erhalten die Investoren noch eine Überschussbeteiligung von 80 Prozent an den fünf Prozent per annum übersteigenden Erträgen. Die Renditeerwartung des SubstanzPortfolios liegt damit bei acht bis zehn Prozent jährlich nach Kosten und vor Steuern. Die Auszahlungen unterliegen der Abgeltungssteuer.

Erfahrene Privat- und Profianleger im Fokus

“Das Substanzportfolio richtet sich an erfahrene private, semi-institutionelle und institutionelle Anleger, die ihr Portfolio durch lukrative Sachwertinvestments ergänzen wollen”, erläutert Jörg Neidhart, Geschäftsführer der Secundus Invest GmbH. Private Anleger erhalten es über Banken, Sparkassen und andere Vermittler nach § 32 KWG. Freie Vermittler haben die Möglichkeit unter dem Haftungsdach der Netfonds AG das Produkt ihren Kunden anzubieten. Plausibilitätsprüfungen der unabhängigen Analysehäuser TKL.Fonds und Dextro liegen vor und führten zu keinen Beanstandungen. (fm)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...