Anzeige
Anzeige
12. Oktober 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nachwuchs in der Versicherungswirtschaft gesichert

In der Versicherungswirtschaft wird weiterhin ausgebildet. Die Quote stieg in 2008 im Vergleich zum Vorjahr leicht um 0,2 auf 6,8 Prozent. Ausgebildet wird der Nachwuchs zu knapp 73 Prozent in den Versicherungsunternehmen, 19,5 Prozent der Azubis werden in Agenturen der Versicherer ausgebildet und 7,5 Prozent absolvieren ein duales Studium.

Das ist das Ergebnis der Ausbildungsumfrage 2009, die der Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland (AGV) und dasBerufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) zum sechsten Mal durchgeführt haben. Die Umfrage hat einen Repräsentationsgrad von knapp 83 Prozent in Bezug auf die Beschäftigtenzahl in der Versicherungswirtschaft.

Recruiting der Kandidaten über das Internet

Um geeignete Kandidaten zu finden, nutzen knapp 95 Prozent der Versicherungsunternehmen das Internet. Stellenanzeigen in regionalen Printmedien schalten fast 80 Prozent der Befragten, rund 70 Prozent sind auf Job- und Ausbildungsmessen präsent. Fast 95 Prozent melden freie Stellen an die Arbeitsagenturen.

Geeigneter Nachwuchs ist rar

In der Versicherungswirtschaft macht sich die demografische Entwicklung bereits bemerkbar. Die Bewerberzahlen gehen jedoch nicht nur deshalb zurück, sondern auch aufgrund des “Imageproblems” das der Finanzbranche anhaftet.

Allerdings ist auch die Qualität der Bewerber und die fehlende Eignung ein Problem. Die Versicherer bemängeln die teilweise schlechte schulische Bildung in den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch. Zudem lasse die Ausdrucksweise der Bewerber häufig zu wünschen übrig. Problematisch seien beispielsweise mangelnde Motivation und Flexibilität sowie Konzentration.

Ausbildungsatlas: Ausbildungsstand gut

Das positive Einstellungsverhalten unterstreicht auch die kürzlich veröffentlichte Studie “Ausbildungsatlas Finanzdienstleistung” der Öffentlichen Versicherung Braunschweig gemeinsam mit Professor Dr. Klaus Mertens (cash-online berichtete hier). Hier gaben 80 Prozent der befragten Versicherungen und Kreditinstitute an, Nachwuchs auszubilden. Allerdings gehen auch knapp 58 Prozent der Befragten davon aus, dass die Zahl der Bewerber in Zukunft abnehmen wird. (ks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Schadensmeldung: Die Top-Five Versicherer-Apps

Wie zufrieden sind Sie mit der Nutzung von Versicherer-Apps als Smartphone-Dienst im Bereich Schadensmeldung? Dieser Frage ist das Kölner Beratungsinstitut Servicevalue in Kooperation mit Focus-Money nachgegangen. Ein Versicherer erhielt dabei die Auszeichnung “Beste App”.

mehr ...

Immobilien

Fertighausbranche profitiert vom Bauboom

Die Zahl der Fertighäuser ist 2016 weiter gestiegen. Die Branche konnte ihren Marktanteil weiter ausbauen wie der Bundesverband Deutscher Fertigbau in Bad Honnef berichtete. So vermeldeten die Hersteller auch höhere Umsätze und mehr Beschäftigte.

mehr ...

Investmentfonds

Trump-Politik verunsichert Mexiko-Investoren

Die neue Handelspolitik unter Donald Trump bereitet vielen Anlegern Kopfschmerzen. Eine Schwerpunkt der US-Regierung liegt darauf, Handelsdefizite abzubauen und gegen den Verlust von Arbeitsplätzen zu kämpfen. Aber dies bleibt nicht ohne Folgen.

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...