Anzeige
Anzeige
24. März 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Signal Iduna lanciert neue Produktlinie

Mit gleich drei neuen Krankenzusatztarifen geht die Signal-Iduna-Gruppe, Dortmund/Hamburg, an den Start. Die Produktlinie ISIfair soll den gesetzlichen Krankenversicherungsschutz ergänzen und zielt vor allem auf die mehr als eine Million Mitglieder der jüngst verschmolzenen Vereinigten Innungs- und Signal Iduna Krankenkasse.

Die neue Produktlinie umfasst den Tarif ?Vorsorge?, der mit sogenannten IgeL-Vorsorgeleistungen aufwartet ? hinter der Abkürzung verbergen sich ?individuelle Gesundheitsleistungen?, die nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen enthalten sind. Es handelt sich dabei etwa um Zuschüsse zu Fitnesstrainings-Beiträgen oder um Vorsorgeuntersuchungen und reisemedizinische Schutzimpfungen.

Tarif Nummer Zwei läuft unter dem Label ?Zahn? und gewährleistet im Verbund mit den Kassen-Leistungen eine hundertprozentige Erstattung der Regelversorgung beim Zahnersatz sowie eine Auslandsreisekrankenversicherung.

Letztes Neuprodukt im ISIfair-Dreierverbund ist ?Zahn Pro? ? dieser Tarif verspricht auch ohne Vorleistung der Krankenkasse eine 50-prozentige Restkostenerstattung, darüber hinaus soll er Kunden den Genuss einer professionellen Zahnreinigung bescheren.

Jeder Tarif kostet zehn Euro pro Monat, minderjährige Kinder sind beitragsfrei mitversichert. (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Selbständige: Defizite bei der Altersabsicherung

Nur 20 Prozent der Selbständigen in Deutschland sind davon überzeugt, im Ruhestand komfortabel leben zu können. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Versicherers Aegon.

mehr ...

Immobilien

IVD: Sachkundenachweis für Immobilienmakler zügig umsetzen

Der Immobilienverband IVD und der Deutsche Mieterbund apellieren an die Politik, das lang erwartete Gesetz zur Qualifikation von Immobilienmaklern und -verwaltern noch vor der Bundestagswahl zu verabschieden. Eine Anhörung im Bundestag ist für den 29. März angesetzt.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...