Anzeige
Anzeige
11. März 2011, 11:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gothaer: Kapitalspritze für polnische Tochter PTU

Der Versicherungskonzern Gothaer hat nach der Übernahme des polnischen Versicherers PTU die strategische Ausrichtung bis 2016 verabschiedet. Um das Unternehmen, an dem die Kölner inzwischen 77 Prozent halten, zu einer der Spitzengesellschaften in Polen zu entwickeln, soll es unter anderem rund 7,4 Millionen Euro frisches Kapital erhalten.

Gothaer-g Rg-128x150 in Gothaer: Kapitalspritze für polnische Tochter PTU

Dr. Werner Görg

“Wir wollen den Markenwert spürbar erhöhen und das Unternehmen für Kunden, Vermittler und Mitarbeiter attraktiver machen”, erklärt Dr. Werner Görg, Vorstandsvorsitzender des Gothaer-Konzerns.

Man werde PTU sowohl in finanzieller Hinsicht als auch mit umfänglichem Know-how-Transfer zur Seite stehen, so Görg weiter.

Bis Mitte 2012 soll das Breitengeschäft von PTU mit standardisierten Versicherungsprodukten und automatisierten Prozessen neu aufgestellt werden. Die Gothaer glaubt, das Preis-/Leistungsverhältnis so deutlich verbessern zu können. Die Kombination einzelner Versicherungsmodule soll Kunden außerdem individuellen Versicherungsschutz bieten.

Kernprodukte sind Kraftfahrt-, Gebäude-, Hausrat-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. PTU werde, so die Gothaer, weiter einen Schwerpunkt in der Kraftfahrtversicherung haben. Aber durch überproportionales Wachstum in den Sachsparten solle die Abhängigkeit vom wettbewerbsintensiven Kraftfahrtgeschäft reduziert werden.

Für die Vermittler soll die Zusammenarbeit mit PTU insbesondere durch eine verbesserte Online-Anbindung optimiert werden. Der Vertrieb werde künftig von administrativen Arbeiten entlastet, damit er mehr Zeit für Kundenbetreuung hat, kündigt die Gothaer an.

Ab Mitte 2011 soll der zweite Unternehmensbereich, der sich vor allem an Unternehmerkunden richtet, aufgebaut werden. Diese Zielgruppe benötige individuelle Versicherungslösungen, die auf ihre Unternehmensgröße und -branche zugeschnitten sind. Die Beratung und der Vertrieb sollen hier über PTU-eigene Unternehmenskundenbetreuer und über spezialisierte Makler durchgeführt werden.

Der Gothaer-Konzern will sich mit seiner gesamten Finanzkraft hinter PTU stellen. Über eine aktuell laufende Kapitalerhöhung soll die finanzielle Basis von PTU mit 30 Millionen polnischen Zloty (7,43 Millionen Euro) gestärkt werden. Damit würden die aufsichtsrechtlichen Eigenmittelanforderungen der Gesellschaft bereits übererfüllt, so die Gothaer. (hb)

Foto: Gothaer

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...