Anzeige
Anzeige
8. August 2012, 17:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bAV: Allrounder für den Arbeitgeber

Mitarbeiterportale zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) reduzieren Missverständnisse bei den Beschäftigten – das nützt auch den Arbeitgebern.

Gastbeitrag von Klaus-Peter Dorn, Leiter Vertriebsdirektion Key Account bei der Württembergische Lebensversicherung.

Klaus-Peter Dorn, W&W

Klaus-Peter Dorn, Württembergische

Die betriebliche Altersversorgung ist für Arbeitnehmer ein bedeutender und immer stärker nachgefragter Vergütungsbestandteil. Dem Arbeitgeber gibt sie Steuerungsmöglichkeiten in die Hand, die sie zu einem äußerst interessanten Instrument der Personalführung machen. Die damit verbundenen administrativen und arbeitsrechtlichen Anforderungen lassen sich dabei recht einfach und kostengünstig bewältigen – wenn man ein interessantes Angebot nutzt: Die Württembergische Lebensversicherung, Teil des Stuttgarter Finanzkonzerns Wüstenrot & Württembergische (W&W), bietet hierfür eine moderne Plattform: das Mitarbeiterportal.

Betriebliche Altersversorgung: ein Thema mit Zukunft

Vorsorge für das Alter und Absicherung der Familie über den Arbeitgeber ist in Deutschland staatlich gefördert; das heißt: bei Steuern und Sozialabgaben begünstigt. Angesichts schwindender Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung und fehlender Nachhaltigkeit bei der Riester-Rente rückt die betriebliche Altersversorgung dabei immer deutlicher in den Fokus aller politischen Parteien. Dies beschert der bAV zukünftig noch größere Bedeutung – und einen wachsenden Markt.

Entscheidend ist, dass Arbeitgeber die Vorteile der bAV erkennen und nutzen. Gute Beratung ist hier Gold – oder besser – Geld wert.

So steht es zum Beispiel dem tariflich nicht gebundenen Arbeitgeber offen, seine Vergütungsstruktur zu optimieren, indem er anstelle von sozialabgabenbelasteten Gehaltserhöhungen sozialversicherungsfreie Beiträge in eine betriebliche Versorgung zahlt. Das ist eine lukrative Form der Personalnebenkostenminimierung. Denn gleichzeitig zeigt sich das Unternehmen so als moderner und attraktiver Arbeitgeber am Arbeitsmarkt – ein nicht zu unterschätzender Vorteil bei der Suche nach qualifizierten Arbeitskräften.

Seite zwei: Das Mitarbeiterportal als modernes Informationsmedium

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...