Anzeige
20. Februar 2013, 09:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zielgruppen-Management: Best Ager

Best Ager sind interessante Kunden für Versicherungs- und Finanzmakler – aber wer ist das denn nun, der Best Ager? Ist das wirklich schon die Zielgruppe?

Gastbeitrag von Robert Zimmerer, Deutsche Makler Akademie

Best Ager

Haben die Best Ager, Silver Ager, 50plus – und welche Bezeichnungen Marketingstrategen sonst noch gefunden haben – wirklich bis heute gewartet, um nun “zielgruppen-gerecht” behandelt zu werden?

Die Veränderung der Haarfarbe und hart abgegrenzte Altersbereiche sind zu kurz gegriffen. Das ist noch keine Zielgruppe. Der Ansatz bleibt breit, statt spitz.

Geht es doch im Zielgruppen-Management generell darum: das Besondere für Bestimmte, statt alles für jeden!

Folgende Antworten sind zu finden:

• Auf welches möglichst klar umrissene Segment der vermeintlichen Zielgruppe Best Ager wollen Sie sich konzentrieren?
• Welche besonderen Aufgaben stellen sich für Ihr Ansprache-Segment?
• Welche Lösungen sind durch Sie vorzubereiten?
• Wie finden Sie Ihren speziellen Zugang zu Ihrem Segment?
• Wie können Sie (regionale) Multiplikatoren zur Ansprache Ihres Zielgruppen-Segments einbinden?
• Welche Absicherungsthemen sind für Ihr Zielgruppen-Segment besonders interessant?
• Welche Kriterien sind bei Bedarfsermittlung, Produktauswahl, Beratung und Betreuung wichtig?

Falls Sie sich vielleicht selbst als Best Ager fühlen, machen Sie den Selbsttest: Welche Ansprache mit innovativen Produkten und Dienstleistungen ist erforderlich, um Ihr persönliches Lebensmodell zu berücksichtigen?

Best Ager-Selbsttest

Erweitern Sie den Selbsttest mit Diskussionen in Ihrem Bekannten-, Freundes- und Kundenkreis. Erarbeiten Sie sich die diversen Lebensmodelle (nach Berufsstand, nach Familienstand, nach Themen-Interessen et cetera).

Halten Sie diese Ergebnisse schriftlich fest und diskutieren die Themen mit Ihren Maklerbetreuern der diversen Produktgeber. Konzentrieren Sie sich auf die Lebensmodelle, die sie authentisch mit wirklichen Lösungen bedienen können.

Autor Robert Zimmerer ist geschäftsführender Gesellschafter der Initiative MaklerErfolg UG und akkreditierter Trainer bei der Deutschen Makler Akademie. Mehr Informationen zu den Workshops unter www.deutsche-makler-akademie.de

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

Presse: SPD plant Altersvorsorge-Pflicht für Selbstständige

Zur Vermeidung von Altersarmut plant die SPD für Selbstständige eine Pflichtmitgliedschaft in der gesetzlichen Rentenversicherung. Nach einem Bericht des “Tagesspiegels” (Dienstag) soll das Vorhaben bei einer Klausur der sozialdemokratischen Bundestagsfraktion beschlossen werden.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung ist so günstig wie nie zuvor

Seit dem Sommer 2015 sinken die Baufinanzierungszinsen stetig. Über aktuelle Trends in der Baufinanzierung anhand der Ergebnisse des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) berichtet Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG.

mehr ...

Investmentfonds

US-Dollar kaum durch Zinserhöhungsdiskussion gestärkt

An den internationalen Währungsmärkten wurde das Notenbanktreffen im amerikanischen Ort Jackson Hole genau verfolgt. Die Kursbewegungen waren im Devisenhandel durchaus zu spüren. Gastkommentar von John J. Hardy, Saxo Bank

mehr ...

Berater

Erste Sparkassen im Osten wollen Negativzinsen verlangen

Unternehmen in Ostdeutschland sehen sich ersten Forderungen von Negativzinsen bei Sparkassen ausgesetzt. Nach Angaben des Ostdeutschen Sparkassenverbands wollen einige Sparkassen künftig sogenannte Verwahrentgelte erheben.

mehr ...

Sachwertanlagen

ILG startet ins institutionelle Geschäft

Die zur ILG Gruppe gehörende ILG Capital GmbH hat den ersten institutionellen Fonds des Unternehmens aufgelegt. Der als offener Spezial-AIF konzipierte ILG Einkaufen Deutschland I plant eine Gesamtinvestitionen von 400 Millionen Euro in großflächige deutsche Einzelhandelsimmobilien.

mehr ...

Recht

IVD fordert Nachbesserung der WIKR

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) fordert, dass der Gesetzgeber bei der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) nachbessert. Dafür hat er ein neunseitiges Positionspapier mit Vorschlägen herausgegeben, mit denen sich die Kreditklemme lösen lasse.

mehr ...