30. Januar 2013, 16:52

Stuttgarter verlängert Haftungsfreistellung

Die Stuttgarter Lebensversicherung verspricht ihren Vertriebspartnern auch 2013 Haftungsfreistellung, wenn sie ihren Kunden den Versicherer aufgrund der Unternehmenskennzahlen im Rahmen der Versichererauswahl empfehlen.

 

Ralf Berndt, Vorstand Marketing und Vertrieb der Stuttgarter

Ralf Berndt, Stuttgarter

Die Haftungsfreistellung wurde erstmals im Februar 2011 ausgesprochen und wird dieses Jahr zum zweiten Mal verlängert.

Die Stuttgarter stellt ihre Geschäftspartner damit auch in diesem Jahr von möglichen Ersatzansprüchen frei, wenn sie die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. als Versicherer empfehlen und infolge einer falschen Versichererauswahl zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt werden.

“Mit der Haftungsfreistellung haben wir auf die gestiegene Verantwortung der freien Vermittler reagiert”, so Ralf Berndt, Vorstand Marketing und Vertrieb der Stuttgarter.

Die Stuttgarter unterstützt ihre Geschäftspartner bei der Versichererauswahl mit der Vergleichssoftware “My Score”. Damit können Makler und Mehrfachagenten in drei Schritten ihre getroffene Auswahlentscheidung belegen. (jb)

 

Foto: Stuttgarter



Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

08/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Indexfonds – Existenzsicherung – Erneuerbare Energien – Immobilienaktien – Vertriebshitliste

ab 17. Juli im Handel

07/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biometrie-Offensive – IT-Innovationen – US-Immobilien – Private Equity – Initiative "gut beraten"

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Neues Betriebsrentenkonzept von Stuttgarter und VDVM

Die Stuttgarter erweitert ihr Produktportfolio um neue Tarife für die betriebliche Altersvorsorge. Die Tarife sind das Ergebnis einer Kooperation der Stuttgarter mit dem Verband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM).

mehr ...

Immobilien

Deutsche verschulden sich stärker

Immobilienkäufer wollen in den deutschen Großstädten immer höhere Kreditsummen aufnehmen und verschulden sich so über einen längeren Zeitraum. Das geht aus einer Analyse von mehr als 30.000 Kreditanfragen beim Baufinanzierungsportal von Immobilienscout24 hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Delta Lloyd AM mit neuem Investmentchef

Jacco Maters tritt am 1. Oktober 2014 den Posten des Chief Investment Officer, bei der in Amsterdam ansässigen Firma Delta Lloyd Asset Management an.

mehr ...

Berater

Bring es auf den Punkt: Der richtige Einstieg im Kundengespräch

Egal, in welchem Bereich der Finanzdienstleistung Sie arbeiten: Ihre Kunden arbeiten nur so lange mit Ihnen zusammen, wie sie Nutzen von Ihnen haben. “Keine Zeit” hat sich in den letzten Jahren zu einem der Haupteinwände bei Akquiseversuchen entwickelt.

mehr ...
23.07.2014

Vertrauen verspielt

Sachwertanlagen

Sachsenfonds: Schwedische Windparks im Fokus

Das Emissionshaus Sachsenfonds bietet mit dem Spezial-AIF Solar Wind European Power Portfolio (SWEEP) ein Beteiligungsangebot für institutionelle Investoren an. Mit einem Eigenkapitalvolumen von 150 bis 250 Millionen Euro soll ein Investitionsvolumen von mindestens 300 Millionen Euro realisiert werden.

mehr ...

Recht

BGH: Neustart bei Provisions-Offenlegung

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat einen Schlussstrich unter seine verkorkste Rechtsprechung zur Aufklärung der Anleger über Provisionen gezogen und beschließt mit einem Kunstgriff den Neustart.

Die Löwer-Kolumne

mehr ...