Anzeige
9. Mai 2014, 08:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Abschlussbereitschaft bei Kfz-Versicherungen am höchsten

Deutsche Privatkunden ziehen in erster Linie in der Kfz-Versicherung einen Neuabschluss oder einen Policen-Wechsel in Betracht (37 Prozent). Dahinter folgen die Sparten Hausrat (25 Prozent), Rechtsschutz (24 Prozent) und Haftpflicht (23 Prozent). Dies ergab das Assekuranz Absatzpotenzial-Index (Assdex) des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov.

Kfz-Versicherung: Studie ermittelt hohe Abschlussbereitschaft

Laut YouGov ist der Wechselwille in der Kfz-Versicherung so hoch wie in keiner anderen Sparte der Assekuranz.

Über die Hälfte (55 Prozent) der deutschen Privatkunden zieht demnach zumindest gelegentlich den Neuabschluss oder den Wechsel einer Versicherung in Betracht. Acht Prozent sogar häufig oder sehr häufig, teilt YouGov mit. Das gesamte Potenzial für neue Verträge liege damit bei 4,2 Millionen.

Abschlussbereitschaft bei Jüngeren besonders hoch

Laut Assdex ist die akute Abschlussbereitschaft (häufige oder sehr häufige Beschäftigung mit Versicherungsabschlüssen) bei den 25- bis 34-Jährigen mit 14 Prozent besonders hoch. Auch die Befragten der oberen Einkommensgruppe (ab 4.000 Euro monatlichem Haushaltsnettoeinkommen) gelten mit zwölf Prozent als überdurchschnittlich abschluss- oder wechselwillig.

Zur Ermittlung des Assdex befragte YouGov nach eigenen Angaben 1.800 Entscheider- und Mitentscheider in Versicherungsangelegenheiten in deutschen Privathaushalten repräsentativ zur Abschlussbereitschaft im laufenden Quartal (600 Befragte pro Monat). (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

HDI erweitert Two-Trust-Familie

Mit Jahresstart hat die HDI Lebensversicherung ihre TwoTrust-Produktpalette um den Tarif “TwoTrust Fokus” erweitert. Der neue Tarif richtet sich an Kunden, die bei der Altersvorsorge von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren wollen, ohne sich selbst um die Kapitalanlage kümmern zu müssen.

mehr ...

Immobilien

Hypothekendarlehen: Versicherer keine Konkurrenz für Banken

Versicherungsgesellschaften sind traditionell in dem Geschäftsfeld der Hypothekendarlehenvergabe aktiv. Aktuellen Angaben der Bafin zufolge ist der Anteil der Hypothekendarlehen an den Kapitalanlagen der Gesellschaften jedoch bereits seit Jahren rückläufig.

mehr ...

Investmentfonds

“Fed muss unabhängig bleiben”

Ein Berater des künftigen US-Präsidenten Donald Trump hat der US-Notenbank Fed auch künftig freie Hand zugesichert.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...