Anzeige
Anzeige
16. Juli 2014, 15:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz mit neuer Pflegerente

Die Allianz Lebensversicherung hat eine neue Pflegerentenversicherung eingeführt. Kernstück der neuen “Allianz PflegePolice Flexi” ist der Verzicht auf feste Leistungsstaffeln. Stattdessen können Kunden in den Pflegestufen I und II frei auswählen, ob sie zehn oder bis zu 100 Prozent der Pflegerente aus Pflegestufe III erhalten möchten.

Allianz mit neuer Pflegerente

Die Allianz setzt in ihrem neuen Pflege-Produkt auf eine flexiblere Absicherung.

In der neuen Pflegerente der Allianz wurde auch das Demenz-Risiko stärker berücksichtigt. So gebe es jetzt für jede Pflegestufe einen eigenen Demenzauslöser, teilt die Allianz Leben in Stuttgart mit. Demnach wird bereits bei einer eingeschränkten Alltagskompetenz (Pflegestufe 0) eine Leistung fällig – unabhängig davon, ob der Versicherte zuhause von der Familie versorgt wird oder stationär in einem Heim.

Hinterbliebenenschutz integriert

Darüber hinaus hat der Versicherer einen Hinterbliebenenschutz integriert: Stirbt der Versicherte ohne vorher pflegebedürftig geworden zu sein, sollen die Begünstigten eine Todesfallleistung aus den bereits gezahlten Beiträgen erhalten – maximal bis zur Höhe der jährlichen Pflegerente.

Kunden können eine laufenden Beitragszahlung vereinbaren oder auch eine abgekürzte Beitragsdauer, um beispielsweise eine Ausfinanzierung der Vorsorge bis zum 65. Lebensjahr vorzunehmen. Ebenso könnten Zuzahlungen in unterschiedlicher Höhe eingebracht werden, heißt es weiter.

Seite zwei: Nachversicherungsgarantie ermöglicht höheren Versicherungsschutz

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Versicherungsnehmer als Vermittler: Steuerbelastung für Versicherer

Vermittelt ein Versicherungsnehmer für den Versicherer Policen an Dritte, die als Versicherte gelten, muss der Versicherer die Versicherungssteuer auf den gesamten Policenverkaufspreis zahlen, selbst wenn er von dem Versicherungsnehmer nur die Nettoprämie erhält.

mehr ...

Immobilien

S&K-Gründer zu Haftstrafen verurteilt

Einer der größten Wirtschaftsstrafprozesse Deutschlands um die Frankfurter Immobilienfirma S&K geht mit einer Verurteilung der geständigen Angeklagten zu Ende. In dem Verfahren ging es um die Aufklärung eines vermeintlichen Schneeballsystems.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Außergewöhnliche Belastungen: Mehr Geld vom Finanzamt

Steuerzahler können sogenannte “außergewöhnliche Belastungen” weitergehender als bisher steuerlich geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem heute veröffentlichten Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...