5. Januar 2015, 10:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cyber-Policen: Darauf kommt es an

Was vielen Managern nicht klar ist: Die eigenen finanziellen Schäden, die dem Unternehmen durch Hacker-Angriffe entstehen, sind durch eine Betriebsunterbrechungs- oder Betriebshaftpflichtversicherung nicht gedeckt. Cyber-Policen sichern den direkten Schaden infolge von Cyber-Kriminalität ab.

Cyber-Policen

Es gilt, nach einem massenhaften Klau von Kundendaten, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen.

Eine gute Cyber-Police vereinigt eine Haftpflicht- mit einer Eigenschadenversicherung, so dass der direkte Schaden infolge von Cyber-Kriminalität abgesichert ist – ganz gleich, ob der Schaden beim Unternehmen selbst oder bei einem seiner Vertragspartner auftritt.

Reparatur der lädierten Marke

Hinzu kommt, dass das Leistungsportfolio von Cyber-Versicherungen auch “den Schaden nach dem Schaden” berücksichtigt. Denn nachdem die IT-Experten die technischen Aufräumarbeiten längst erledigt haben, ist die Presse- und Marketing-Abteilung oftmals noch mit der Reparatur der arg lädierten Marke beschäftigt – schließlich gilt es, etwa nach einem massenhaften Klau von Kundendaten, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen.

Anbieter von Cyber-Policen, wie etwa die Zurich Versicherung in Bonn, finanzieren daher ihren Kunden im Schadenfall PR-Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, die erlittenen Reputationsverluste zu begrenzen.

“Datenschutzverletzungen sind für jedes Unternehmen – teils auch sehr berechtigt – mit einem Vertrauensverlust verbunden, die unmittelbar sehr negative Auswirkungen haben können, zum Beispiel in Form sinkender Verkaufszahlen”, betont Dr. Hermann Mitterlechner, Cyber-Experte und Leiter des Bereichs Financial Lines bei Zurich.

Öffentliche Kommunikation besonders wichtig

Die öffentliche Kommunikation sei in dem Zusammenhang besonders wichtig, um Kunden gut und vor allem transparent informieren zu können, begründet Mitterlechner den PR-Baustein, der zum Leistungsangebot der seit Juli 2013 erhältlichen Police “Zurich Cyber & Data Protection” gehört.

Das kommunikative Krisenmanagement sollte zudem beinhalten, so Mitterlechner, über das Ausmaß eines Datenverlustes zu informieren und die getroffenen Gegenmaßnahmen zu erläutern, damit eine Wiederholung möglichst ausgeschlossen werden könne.

Seite zwei: Viele Faktoren beeinflussen Prämie

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Bafin: Mehr Beschwerden von Versicherungskunden

Tausende Versicherungskunden haben sich im vergangenen Jahr wieder bei der Finanzaufsicht Bafin beschwert. 7.985 Fälle bearbeitete die Behörde bis Ende 2016, wie eine Bafin-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur sagte. Das waren etwas mehr als im Vorjahr mit 7.843 Fällen.

mehr ...

Immobilien

BGH-Urteil: Altersvorsorge mit Eigenheim vor Elternunterhalt

Tilgungsleistungen für das Eigenheim können neben den Zinsen bis zur Höhe des Wohnvorteils vom Einkommen des Elternunterhaltspflichtigen abgezogen werden. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Börsenfusion zwischen London und Frankfurt offenbar geplatzt

Die geplante Fusion zwischen der Deutschen Börse und der London Stock Exchange (LSE) ist anscheinend gescheitert. Die Aktie des Dax-Konzerns verliert im Montagshandel deutlich.

mehr ...

Berater

Bafin-Beraterregister: “Normalisierung des Beschwerdeaufkommens”

Im vergangenen Jahr wurden fast 5.200 Beschwerden von Bankkunden an das Mitarbeiter- und Beschwerderegisters der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) gemeldet. Damit sind rund 700 Bescherden weniger als im Vorjahr eingegangen.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

Lebensversicherungen von der Steuer absetzen: Was ist zu beachten?

Die Lebensversicherung zählt nach wie vor zu einer der beliebtesten Vorsorgeversicherungen in Deutschland. Sie zählt aus steuerlicher Sicht zu den sonstigen Vorsorgeaufwendungen und kann damit bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Gastbeitrag von Dr. Viktor Becher, Getsurance

mehr ...