Anzeige
Anzeige
8. Juni 2015, 12:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Produktbündelung: Auf Umwegen zu mehr Pflegeabsatz

Um das große Absatzpotenzial im Bereich Pflege zu erschließen, setzen immer mehr Versicherer auf Kombinationsprodukte, in denen die Absicherung unterschiedlicher biometrischer Risiken miteinander verknüpft werden. Diese Art der Bündelung ist allerdings nicht unumstritten.

Pflege Pflegefall

Um den Vertrieb von Pflegepolicen in Schwung zu bringen, setzen immer mehr Versicherer auf Kombilösungen.

Das Ziel sogenannter Kombinationsprodukte ist, mit einem “Rundum-sorglos-Paket” insbesondere die junge Zielgruppe näher an das abstrakte Thema Pflege heranzuführen.

Beliebt ist dabei die Absicherung einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit (BU/EU) – ergänzt um eine Pflegeabsicherung. Zu den ersten Anbietern eines derartigen Kombiproduktes gehört die Basler Lebensversicherung.

Lebenslange BU-Rente

Im Oktober 2013 lancierte sie das Produkt Beruf + Pflege, das Leistungen bei Berufsunfähigkeit mit einer Rente im Pflegefall innerhalb eines Vertrages vorsieht.

In der Premium-Variante Beruf + Pflege Lifetime garantiert die Basler einen lebenslangen Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit und im Pflegefall, der auch dann gilt, wenn die Pflegebedürftigkeit erst nach Ablauf der Berufsunfähigkeitsversicherung eintritt.

Sollte der Versicherte während der BU-Dauer auch pflegebedürftig werden, so wird die BU-Rente lebenslang gezahlt, sofern die Pflegebedürftigkeit bestehen bleibt. Günstiger ist die Variante Beruf + Pflege Aktiv – wobei günstiger keineswegs billig heißt.

Seite zwei: Verknüpfung biometrischer Risiken umstritten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

OVB mit Umsatzplus in 2016

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB mit Sitz in Köln meldet für das Geschäftsjahr 2016 ein Wachstum in allen drei regionalen Segmenten mit insgesamt 14 Ländermärkten.

mehr ...

Immobilien

DTB: Forward-Darlehen erreichen Rekordhoch

Über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Baufinanzierung berichtet der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Im Februar besonders auffällig war die hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen. Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...