Anzeige
Anzeige
3. September 2015, 11:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die fairsten Rechtsschutzversicherer

Welche deutschen Rechtsschutzversicherer zeichnen sich durch besondere Fairness gegenüber ihrer Kunden aus? Die Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kundenurteile von 25 Rechtsschutzversicherern eingeholt. Sechs Gesellschaften erhielten demnach die Note “sehr gut”.

Rechtsschutzversicherer

Die Kölner Gesellschaft Servicevalue kürt die fairsten Rechtsschutzversicherer.

Die Bestnote konnten folgende Rechtsschutzversicherer erreichen: Die Generali-Tochter Advocard, die Allianz Versicherung, die Kölner DEVK Versicherungen, die Huk-Coburg, die Münsteraner LVM Versicherung und die Stuttgarter WGV Versicherungen.

Beste Kundenurteile bei “Kundenservice”

Weitere sechs Gesellschaften erlangten zudem die Note “gut”.

Die besten Kundenurteile erhielten die Versicherer den Studienautoren zufolge in der Leistungsdimension “fairer Kundenservice”, zu welcher insbesondere die Erreichbarkeit von Mitarbeitern und ihre Reaktivität zählen.

Rechtsschutzversicherer

Quelle: Servicevalue

Als zweitbestes Leistungsmerkmal bewerteten die Kunden die “Fairness der Tarifleistung”, in dessen Rahmen die Transparenz, Qualität, Zuverlässigkeit und Flexibilität der angebotenen Policen und Services gewertet wurden.

Nachholbedarf sähen sie laut der Studie bei der Dimension “Preis-Leistungs-Verhältnis”.

Insgesamt wurden 1.720 Kunden zu 25 Versicherern befragt. (nl)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. wer hat mehr Geld die haben die Bestnote

    Kommentar von haar — 15. September 2015 @ 19:22

  2. Warum nur korrespodiert dieses Ergebnis so gar nicht mit meinen Erfahrungen, welche ich in den 35 Jahren meiner beruflichen Tätigkeit erworben habe?
    Wie können Kunden die Fairness von Tarifleistungen mehrerer Versicherer beurteilen. Der “Normalkunde” versteht nichteinmal die Bedingungen und ist sicherlich nicht in der Lage die Fairness verschiedener Produkte zu bewerten. Damit sind ja die meisten der sogenannten Fachleute überfordert.
    Klaus Höfler Versicherungsmakler

    Kommentar von Klaus Höfler — 8. September 2015 @ 14:37

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

DFV feiert Zehnjähriges

Mit einem Festakt in der Alten Oper in Frankfurt am Main hat die DFV Deutsche Familienversicherung ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gratulierte Unternehmenschef Dr. Stefan M. Knoll und der Belegschaft und würdigte die unternehmerische Leistung und Weitsicht der Gründer.

mehr ...

Immobilien

Europace: Transaktionsvolumen wächst zweistellig

Das Transaktionsvolumen des Marktplatzes Europace ist im ersten Quartal 2017 nach Angaben des Unternehmens zweistellig gewachsen. Die Teilmarktplätze für Regionalbanken, Genopace und Finmas, bauten ihren Anteil an der technologiebasierten Baufinanzierung mit zweistelligen Wachstumsraten aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM sieht Unsicherheit vor der Frankreich-Wahl

Am Sonntag startet der erste Urnengang bei der Präsidentenwahl in Frankreich. Aktuell sind die Märkte deutlich verunsichert über den Ausgang des Votums. Von Bedeutung ist Frankreich mit Sicherheit, da die Wirtschaft nach Deutschland eine führende Rolle in der Europäischen Union einnimmt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds-Prospektklage: Pool-Details nicht erforderlich

Wird ein Fondsschiff in einem Pool mit anderen Frachtern beschäftigt und der Anleger über die damit verbundenen grundsätzlichen Risiken korrekt aufgeklärt, sind im Fondsprospekt Details zu den anderen Pool-Schiffen nicht erforderlich.

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...