Anzeige
21. Oktober 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Social Media eröffnet Vermittlern großartige Möglichkeiten”

Stefan Raake ist Geschäftsführer des Versicherungsnetzwerkes AMC. Im Interview mit Cash.-Online erläutert er, wie Vermittler, Versicherer und Finanzdienstleister die sozialen Netzwerke für sich nutzen können.

Raake: Social Media eröffnet Vermittlern großartige Möglichkeiten

Stefan Raake: “Die Chancen, die Social Media bietet, müssen von allen genannten Akteuren der Finanzbranche – insbesondere von den Vermittlern – besser als bisher genutzt werden.” 

Warum tut sich  die Versicherungs- und Finanzwirtschaft schwer mit Social-Media-Aktivitäten?

Raake: Social Media ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Mit Blick auf die Versicherer geht es um nicht weniger, als um die Transformation des Vermittleralltags in die digitale Welt. Vieles ist anders im Social Web, und vielen ist dies noch sehr neu. Die Bedürfnisse der Kunden haben sich verändert – und letztlich auch das gesamte Kommunikationsverhalten. So ist der Vermittler längst nicht mehr der alleinige Wissensträger und Experte.

Kunden sind heute gut informiert und teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen. Unter diesen Vorzeichen funktioniert ein reiner Produktabverkauf im Social Web natürlich nicht. Wenn ein Vermittler sich auf Social Media einlässt, muss er von einer reinen Produktsicht hin zu einer umfänglicheren Beratung in einem nach wie vor sehr komplexen Geschäftsfeld kommen. Das ist sicher für viele ein Paradigmenwechsel.

Können Soziale Netzwerke auch als Vertriebskanäle für die Versicherungs- und Finanzbranche genutzt werden?

Soziale Netzwerke wie Facebook eröffnen Versicherungsvermittlern großartige Möglichkeiten. Wenn man sich die sozialen Netzwerke als Schaufenster vorstellt, an dem die Kunden jeden Tag vorbeikommen und aus ihrem alltäglichen Leben berichten: Von ihrem letzten Urlaub beispielsweise, vom neuen Job, dem Bau des eigenen Hauses oder der Geburt des jüngsten Nachwuchses und der Vermittler hieraus Vertriebsimpulse generieren kann – dann lohnt sich der Einsatz von Social Media im Vertrieb auf jeden Fall.

Sind Social-Media-Aktivitäten nur für große Konzerne wichtig oder auch für kleinere Finanzdienstleister, Maklerunternehmen und Versicherungsvermittler geeignet?

Mit Blick auf die bereits beschriebenen Vertriebsimpulse sind Social-Media-Aktivitäten für Versicherungsvermittler auf jeden Fall sinnvoll. Darüber hinaus geben Social-Media-Netzwerke Vermittlern die Gelegenheit, den Kundenbestand aktiver zu managen.

Hier bieten die sozialen Netzwerke die Möglichkeit, die Kundenbetreuung auszuweiten und zu intensivieren. Per Posting ist der Vermittler auf dem Schirm des Kunden, per Like oder Kommentar schafft er Sympathie und über die oben angesprochenen Vertriebsimpulse schafft er Kontaktanlässe.

 

Seite zwei: “Vermittler dürfen nicht nur zuschauen”

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...