VEMA: Maklers Lieblinge in der Gewerbeversicherung

Foto: Vema
Der Vema-Vorstand: Hermann Hübner (li.), Vorstandsvorsitzender, und Andreas Brunner (stv. Vorsitzender)

Das gewerbliche Kompositgeschäft ist mit regelmäßigen Einnahmen ein wichtiger Baustein für Vermittler. Die Vema hat jetzt ausgewertet, welche die Makler-Favoriten in der gewerblichen Inhalts- und Gebäudeversicherung sind.

Der Markt des gewerblichen Kompositgeschäfts ist für Makler nach wie vor sehr attraktiv. Gerade in der Corona-Krise hat sich gezeigt, dass die regelmäßigen Einkünfte eines soliden Kompositbestands dabei helfen, Ausnahmesituationen gut zu überstehen. Zudem bietet die Komplexität der Materie bietet für Vermittler ein hervorragendes Spielfeld, um mit Fachkompetenz punkten zu können.

Zwar wird das gewerblichen Kompositgeschäft von den Ausschließlichkeitsorganisationen dominiert. Doch Makler haben den Vorteil, aus dem Markt die passendsten Produkte für einen Kunden herauszusuchen und miteinander zur bestmöglichen Lösung zu kombinieren. Jetzt wollte die Vema von ihren Partner wissen, wer die Favoriten bei gewerblicher Inhalts- und gewerblicher Gebäudeversicherung sind.

In der Inhaltsversicherung konnte sich die Axa (13,23 Prozent) deutlich absetzen. Die Alte Leipziger (8,62 Prozent) und die Allianz (7,92 Prozent) folgten auf den Rängen zwei und drei.

Gewerbliche Inhaltsversicherung: Die Hitliste der Vema-Makler (Quelle: Vema)

Auch in der gewerblichen Gebäudeversicherung wurde die Axa (12,40 Prozent) von den Vema-Maklern am häufigsten vermittelt. Auf dem zweiten Platz findet sich die Allianz (11,07 Prozent). Rang drei geht an die Sparkassen Versicherung (8,5 Prozent).

Gewerbliche Gebäudeversicherung: Die Hitliste der Vema-Makler (Quelle: Vema)
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.