AfW kündigt Studie an

Der Arbeitgeberverband der finanzdienstleistenden Wirtschaft e.V. (AfW), Berlin, hat den Abschluss seiner jährlichen Studie zur Situation des Finanzdienstleistungsmarktes bekannt gegeben. AfW-Präsident Alexander Pohle, teilte mit, dass die Studie die deutliche Steigerung der Akzeptanz freier Finanzdienstleister als Vertraute in Anlagefragen bestätigte. Dort lägen diese in der Gunst der Verbraucher deutlich vor Bausparkassenvertretern, Direktbanken und der Verbraucherberatung.

Die Studie wird Mitte Februar veröffentlicht. Wie im vergangenen Jahr befasst sie sich neben dem Anlageverhalten der Verbraucher und der Situation der freien Finanzdienstleister, hauptsächlich mit dem im Mittelstand benötigten Venture Capital.

AfW, der auf diesem Wege jährlich die Entwicklung und Perspektiven des Finanzdienstleistungsmarktes untersucht, lässt die Studie von den Analytikern der ?BBE Unternehmensberatung? in Köln erstellen. Diese befragten Finanzdienstleistungsunternehmen, VC-Gesellschaften und mit ?forsa? auch Hunderte privater Haushalte.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.