Berater setzen auf Westeuropa-Fonds

Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt West-Europa werden von Finanzexperten weiterhin als geeignetes Mittel für den langfristigen Vermögensaufbau angesehen. Vielversprechend sind auch Fonds mit dem Schwerpunkt Rohstoffe wie zum Beispiel Rohöl, Erdgas oder Edelmetalle. Dies ist ein Ergebnis aus der aktuellen Herbst-/Winterstudie 2005/06 der Finanzberatungsgesellschaft Plansecur, Kassel.

Dabei liegen hinter den favorisierten Schwerpunkten West-Europa (von 83 Prozent der Berater für geeignet gehalten) und Rohstoffe (80 Prozent) Aktienfonds mit Schwerpunkt Asien momentan in der Gunst der Befragten vorn. Im Vergleich zur Plansecur-Frühjahrsstudie 2005 stufen die Finanzberater Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Asien als noch geeigneter ein: Für 76 Prozent (Frühjahrsstudie: 65 Prozent) dürfen sie in einem professionellen Finanzplanungskonzept nicht fehlen, wenn Investmentfonds darin vorkommen sollten.

Eine untergeordnete Rolle spielen Technologie-Fonds. 18 Prozent der befragten Berater sehen sie weiterhin als wichtigen Bestandteil eines ausgewogenen und ertragsstarken Finanzkonzeptes. Nur bei Fonds mit dem Anlageschwerpunkt Finanzen ist die Zustimmung der Experten geringer: Lediglich 15 Prozent der Befragten sehen sie laut Studie derzeit für das Depot geeignet. Auch bei Investments in den USA herrscht Zurückhaltung: Lediglich 26 Prozent empfehlen US-Aktienfonds für die Aufnahme ins Portfolio. Hingegen sind 40 Prozent der Befragten davon überzeugt, dass US-Fonds derzeit nicht für ein Finanzplanungskonzept in Betracht gezogen werden sollen.

Für die Plansecur-Herbst-/Winterstudie 2005/06 wurden 270 Finanzberater nach ihren Erkenntnissen aus der Beratungspraxis über das Spar- und Anlageverhalten der Verbraucher und nach ihren Empfehlungen für die private Vermögensbildung befragt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.