Dr. Klein baut stationären Vertrieb auf

Die Dr. Klein & Co. AG, Lübeck, unabhängiger Vertrieb von Finanz- und Versicherungslösungen, baut einen stationären Vertrieb in Deutschland auf. Ab Oktober soll die bundesweite Suche nach rund 100 Franchise-Partnern beginnen. Fundament des stationären Vertriebes sollen acht eigene Dr. Klein-Niederlassungen sein, die die künftigen Franchise-Partner unterstützen.

Der Vertriebsaufbau ist Teil des Expansionskurses, im Zuge dessen bereits Markenidentität, Geschäftsfelder und der Online-Auftritt optimiert wurden. Das Kerngeschäft, die Unterstützung von Wohnungsunternehmen bei der Finanzierung von Großprojekten, wurde ausgeweitet ?Jetzt wollen wir unseren Kunden eines Schritt entgegen kommen und ihn dort abholen, wo er steht?, sagt Dr. Stephan Gawarecki, Vorstand der Dr. Klein & Co. AG.

Für das erste Halbjahr 2005 hat das Unternehmen mit 1,467 Milliarden Euro platzierter Darlehen im Bereich der Immobilienfinanzierung die Vorgaben aus dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (1,151 Milliarden) um über 27 Prozent übertroffen. Für das Gesamtjahr 2005 soll die Drei-Milliarden-Grenze bei den platzierten Darlehen übertroffen werden. Die Mitarbeiterzahl stieg im ersten Halbjahr von 140 auf 170.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.