Nachfrage nach Rentenfonds steigt

Nach Einschätzung der Anlageberater in Deutschland geht es wieder aufwärts mit Rentenfonds. Das ist ein Ergebnis der aktuellen repräsentativen Umfrage von Emnid im Auftrag von Robeco Asset Management. Die Fondsgesellschaft Robeco befragt monatlich 350 Anlageberater aus Filialen von Geschäftsbanken, Sparkassen und genossenschaftlichen Instituten in Deutschland zur aktuellen und zukünftigen Absatzsituation verschiedener Fondssparten.

Im Dezember 2004 kommt es demnach gegenüber dem Vormonat zu einer deutlich positiveren Einschätzung der derzeitigen Nachfrage und der Absatzerwartungen bei Rentenfonds. Der Anteil positiver Einschätzungen der momentanen Nachfrage stieg um zwölf Prozentpunkte auf 43 Prozent. Auch für die Absatzentwicklung im nächsten halben Jahr wächst der Optimismus. 28 Prozent gehen von einer Steigerung der Nachfrage aus, vier Prozentpunkte mehr als im November.

?Wegen der Schwäche des US-Dollars und der Nachfrage asiatischer Zentralbanken war der Euro-Anleihemarkt überaus stark. Die Anleger scheinen wieder mehr Vertrauen in Rentenfonds zu haben und wollen von der guten Wertentwicklung profitieren?, sagt Frank Alexander de Boer, Geschäftsführer Robeco Deutschland.

Weitere Erkenntnisse der Umfrage: Die Trendwende bei Aktienfonds ist geschafft, seit September legen in diesem Segment die Umfragewerte zu. Auch die Erwartungen für Immobilienfonds beurteilen die Berater nach dem Einbruch in den beiden Vormonaten wieder optimistischer. Europa liegt in der Rangfolge der chancenreichsten Anlageregionen klar vor Asien (ohne Japan).

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.