26. April 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Bankfachwirt Online-Kurs gestartet

107 neue Studierende haben am vergangenen Samstag ihr Studium zum Bankfachwirt im online-Format an der Bankakademie begonnen. Seit drei Jahren bietet das Frankfurter Bildungs- und Beratungshaus es als erster Anbieter neben dem traditionellen Präsenzstudium an. Ortsungebunden und zeitlich flexibel kann sich der Studierende die Inhalte aneignen. Rund 100 Online-Dozenten und Tutoren betreuen die Teilnehmer, verfolgen die individuellen Lernschritte, beantworten Fragen und motivieren.

Die Studenten treffen sich bei regelmäßigen Präsenzrepetitorien (18 Tage in 26 Monaten) mit Tutoren und Dozenten zu Diskussionen, Übungen sowie zum fachlichen Austausch. Die Repetitorien finden in verschiedenen deutschen Großstädten statt. Gelernt wird mit praxisbezogenem Lernmaterial zum Bankfachwirt der Bankakademie, auf das als Print- oder Onlinevorlage zurückgegriffen werden kann. Das Bankakademie-Extranet rundet die Lernplattform ab. Dort können unter anderem Online-Umfragen, Selbsttests, Prüfungsergebnisse und News abgefragt werden.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium gibt es nicht; zum Zeitpunkt der Prüfung an der IHK sind allerdings je nach Vor-Ausbildung gewisse Praxiszeiten in der Bankenwelt nachzuweisen, bei einer Ausbildung zum Bankkaufmann zum Beispiel zwei Jahre; ohne kaufmännische Ausbildung sechs Jahre. Der Bankfachwirt online dauert zwei Monate länger als das Präsenzstudium (26 statt 24 Monate) und kostet insgesamt 3.120 Euro (acht Raten a 390 Euro).

Die Präsenzversion kommt demgegenüber auf 2.460 Euro plus 60 Euro Einschreibegebühr plus 90 Euro für das Studienmaterial plus weitere Kosten für Nachlieferungen). Der Bankfachwirt Online umfasst unter anderem 950 online-gestützte Selbstlerneinheiten, einen eintägigen Eröffnungsworkshop sowie 18 ganztägige Präsenzrepetitorien. Der nächste Online-Studiengang zum Bankfachwirt startet im September 2005. Weitere Informationen unter www.bankakademie.de

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Koalition einigt sich auf Programm für mehr Pflegekräfte

Die große Koalition hat sich auf Eckpunkte geeinigt, um angesichts des Personalnotstands in der Pflege für zusätzliche Stellen und bessere Arbeitsbedingungen zu sorgen.

mehr ...

Immobilien

Timbercreek: Positiver Ausblick für US-REITs bleibt bestehen

Der gewerbliche Immobilienmarkt in den USA hat im ersten Quartal 2018 eine negative Performance verzeichnet. Dies ist laut dem Assetmanager Timbercreek vor allem auf Veränderungen bei den Zinsen zurückzuführen. Trotzdem seien die Aussichten für börsennotierte Immobilienaktien (REITs) weiterhin gut.

mehr ...

Investmentfonds

“Auf solide Bilanzen und hohe Shareholder Returns achten”

Angesichts der anhaltend niedrigen Zinsen im Euroraum lohnt sich für Anleger ein Blick auf die hohen Cash-Bestände der Unternehmen. Diese haben in den vergangenen Monaten neue Rekordstände erreicht. “Findige Anleger sollten diese Entwicklung nutzen und an den Shareholder-Return-Strategien der Unternehmen partizipieren”, sagt Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien des Asset Managers Bantleon. “Anleger sollten sich an diejenigen Unternehmen halten, die solide Bilanzen und gute Wachstumsstorys haben, um an den hohen Ausschüttungen dieser Unternehmen zu partizipieren.”

mehr ...

Berater

Öffentliche Banken mahnen Regulierungspause an

Die öffentlichen Banken haben nach der Einigung auf international schärfere Kapitalregeln (“Basel IV”) eine Regulierungspause gefordert. Nach den umfangreichen Maßnahmen der vergangenen zehn Jahre sei es an der Zeit, über die Zukunft des Bankgeschäfts nachzudenken.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Chef bei Fairvesta

Frank M. Huber ist neuer Chief Executive Officer (CEO) der Fairvesta Gruppe aus Tübingen. Der bisherige Alleinvorstand Ingo Kursawe wird Chief Financial Officer (CFO). Zudem verstärkt sich das Unternehmen im Bereich Akquisition und Verkauf.

mehr ...

Recht

Bitkom: Nur ein Viertel der Unternehmen auf DSGVO vorbereitet

Zum Stichtag der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai sind einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom zufolge lediglich ein Viertel der Unternehmen in Deutschland ausreichend vorbereitet. Ganz am Anfang stehen demnach noch vier Prozent.

mehr ...